Aufrufe
vor 11 Monaten

Verfahrenstechnik 3/2015

Verfahrenstechnik 3/2015

KOMPONENTEN UND SYSTEME

KOMPONENTEN UND SYSTEME IDS für Ex-Anwendungen Das neue Integrated Drives Systems (IDS) für den Ex-Bereich ermöglicht ein großes Maß an Sicherheit bei hoher Effizienz. Es ist für alle drei Dimensionen von IDS optimiert, lässt sich einfach installieren und kostengünstig in Betrieb nehmen. Das Angebot an integrierten Antriebssystemen (IDS) wurde nun auch für Applikationen im explosionsgeschützten Bereich erweitert. IDS für den Ex-Bereich – bestehend aus einem Frequenzumrichter Sinamics G180 und einem Ex-Motor Simotics XP – sind aufeinander abgestimmt. Entsprechend der drei Dimensionen von Integrated Drive Systems – der horizontalen, vertikalen und Lifecycle-Integration – sind die IDS Ex-Schutz-Antriebe auch für alle Ebenen optimiert. Bezüglich der horizontalen Integration erfüllen die Komponenten seit Januar 2015 die Energieeffizienzanforderungen nach der neuen Norm EN 50598 und schöpfen durch ihre hohe Systemeffizienz sämtliche Energiesparpotenziale aus. Bei der vertikalen Integration kommen die integrierten Systemmechanismen des neuen Antriebs zum Tragen: Sie unterstützen das Zusammenspiel mit der Steuerung sowie dem HMI und interagieren auch mit dem Prozessleitsystem Simatic PCS 7 reibungslos. www.siemens.de/ids Valve Experience. Made in Germany. Magnetventile mit Sicherheitsfunktion Samsomatic-Magnetventile überzeugen durch hohe Betriebssicherheit bei geringem Energieverbrauch. Die international zertifizierten Geräte unterliegen höchsten Qualitätsanforderungen und können in explosionsgefährdeten Bereichen und Sicherheitskreisen eingesetzt werden. Entscheidend ist dabei das sichere und lageunabhängige Schaltverhalten auch nach langen Stillstandzeiten. Das umfangreiche Geräteprogramm bietet mit unterschiedlichen Bauformen, Zündschutzarten, Nennsignalen, Durchflusswerten und Anbauvarianten immer die passende Lösung. Zudem gewährleisten die robusten und korrosionsbeständigen Gehäuse einen zuverlässigen Schutz bei extremen Umgebungsbedingungen. Die Magnetventile eignen sich für den Einbau in Rohrleitungen oder den Anbau an Schwenk antriebe mit Namur-Anbaufläche (VDI/VDE 3845) und Hubantriebe mit Namur-Rippe (IEC 60534-6-1). www.samson.de Vakuumbrecher schützen vor Unterdruck Vakuumbrecher sind besonders dafür geeignet, Applikationen wie Behälter oder Sauggreifer vor zu großem Unterdruck zu schützen. Die Standardserie V04 von Aircom arbeitet im Bereich von – 1 bis – 0,3 bar und ist in den Anschlussgrößen von G⅛ bis G1 lieferbar. Die Präzisionsserie V05 arbeitet im Bereich von – 1 bis 0 bar und ist in den Anschlüssen G¼ und G1 lieferbar. Die Einsatztemperatur liegt bei entsprechend aufbereiteter Luft zwischen – 20 °C bis + 80 °C. Als Materialien für das Gehäuse werden Messing sowie NBR als Elastomer verwendet. www.aircom.net Detektierbarer Bördeldichtring Check valves | Sampling valves | Bottom valves We engineer with care RITAG Ritterhuder Armaturen GmbH & Co. Armaturenwerk KG | Gewerbepark Industriestraße Heilshorn, 7-9 Sachsenring 30 D-27711 Osterholz-Scharmbeck | Germany Phone +49 (0) 47 4795-5 91-92 50 09-0 42-0 | Fax +49 (0) 47 4795-5 91-92 5009-85 42-850 eMail contact@ritag.com | Internet www.ritag.com Besuchen Sie uns auf der ACHEMA 2015: Halle 8 - Stand H30 Als Neuheit ergänzt der blaue Bördeldichtring das Angebot der Firma Jacob Rohrsysteme an Dichtringen für Spannringverbindungen. Das Besondere: „Der Blaue“ ist detektierbar. Dass Teile des Ringes, zum Beispiel durch fehlerhafte Montage, in den Produktionsprozess gelangen, ist nun ausgeschlossen. So ist mehr Sicherheit gegen Produktverunreinigung möglich. Gerade in der Lebensmittelproduktion ist dies ein besonders gefragtes Leistungskriterium. Blau steht optisch für die international geltende Hygiene-Design-Farbe. Der detektierbare, blaue Bördeldichtring ist eine geschützte Neuentwicklung, die exklusiv von Jacob Rohrsysteme angeboten wird. Er bietet zudem die zweifache Konformität für den Kontakt mit Lebensmitteln nach der europäischen EG 1935/2004 und der amerikanischen FDA. www.jacob-rohre.de 28 VERFAHRENSTECHNIK 3/2015 RITAG.indd 1 12.11.2014 10:56:51

KOMPONENTEN UND SYSTEME Druckminderer für hohen Vordruck Die Goetze KG Armaturen erweitert ihr Programm an Druckminderern für pneumatische oder hydraulische Anwendungen um eine sechste Produktlinie. Die Armaturen der neuen Baureihe 684 verkraften bis zu 60 bar Vordruck, den sie auf Hinterdrücke von bis zu 0,5 bar herabsetzen. Grundsätzlich lassen sich die neuen Druckminderer überall dort einsetzen, wo Luft, technische Gase oder Flüssigkeiten auf ein niedrigeres Druckniveau reduziert werden müssen. Der gewünschte Hinterdruck wird per Handrad eingestellt, das in der Ruhestellung arretiert wird und so das unbeabsichtigte Verstellen des Einstelldrucks verhindert. Mithilfe der Druckluftminderer lassen sich in Druckluftleitungsnetzen konstante Prozessdrücke von bis zu 50 bar einstellen. Darüber hinaus können damit die Drücke in Industriegasanlagen geregelt, Glasperlstrahlanlagen betrieben oder Hebekissen gefüllt werden. Die Baureihe 684 wird in Rotguss gefertigt und ist mit ihrer robusten Konzeption auch auf die strapaziösen Bedingungen im Schiffs- und Offshorebetrieb, z. B. zur Bereitstellung von Anlassluft, ausgelegt. www.goetze-armaturen.de Entnahmesonde mit integriertem Kugelhahn In den unterirdischen Erdgas-Reservoirs der Energiekonzerne kann sich Feuchtigkeit bilden, dadurch können notwendige Druck- und Differenzdruckmessungen nicht durchgeführt werden. Ein führender Erdgasspeicherbetreiber löste diese Schwierigkeit durch eine beheizbare Entnahmesonde. Diese leitet die Wärme gezielt von innen auf die entsprechende Messstelle. Die Sonde besteht aus einem Kupferblock mit einem Wärmeträgerrohr, der in den Entnahmestutzen für die Messung eingeschraubt wird. Eine weitere Schwierigkeit war die Schnittstelle zwischen Transportund Impulsleitung: Durch die Entnahmesonde konnte der Energiekonzern die Kugelhähne, die bis dahin an den Messstellen als Erstabsperrung installiert waren, nicht weiter verwenden. AS-Schneider integrierte einen Kugelhahn in die Entnahmesonde. Dieser hält einem Druck bis zu 250 bar stand und ist daher als Erstabsperrung für die Erdgasleitungen geeignet. Zwei voneinander unabhängige Dichtsysteme sorgen dafür, dass kein Gas aus dem Kugelhahn austreten kann. Hidden Champion! ARCA Flow Gruppe weltweit: ECOTROL ® Stellventil Argumente, die sich nicht verstecken lassen: l hohe Zuverlässigkeit garantiert durch sorgfältige Auslegung, Fertigung und Qualitätskontrolle l innere und äußere Dichtheit nach höchsten internationalen Standards l rohrloser, integrierter Anbau von intelligenten Stellungsreglern nach VDI 3847 l minimiert die Lebenszykluskosten l vielfach patentiert und ausgezeichnet Nutzen Sie den technischen Fortschritt einer Generation bis DN 400! ARCA Regler GmbH, 47913 Tönisvorst Tel. 02156-7709-0, Fax 7709-55, sale@arca-valve.com www.arca-valve.com Für weitere Produktinformationen • Zuverlässigkeit in Regelarmaturen, Pumpen & Cryogenics • Mit Tochtergesellschaften und Partnern in der Schweiz, den Niederlanden, Indien, VR China, Korea und Mexiko! www.as-schneider.com VERFAHRENSTECHNIK 3/2015 29 Arca.indd 1 26.02.2015 18:50:56

Ausgabe