Aufrufe
vor 6 Monaten

Verfahrenstechnik 12/2017

Verfahrenstechnik 12/2017

VERFAHREN UND ANLAGEN

VERFAHREN UND ANLAGEN Reduzierte Reinigungszeiten bei Container-Mischern Container-Mischer gelten als universell einsetzbare Mischer, die vor allem wegen ihrer Flexibilität geschätzt werden. Zeppelin System hat nun einen neuen Container-Mischer – den CMQ – entwickelt. Mit diesem lassen sich die Reinigungszeiten um bis zu 80 % reduzieren. Die außergewöhnliche Formgebung des patentierten Mischwerkzeugs verhindert die Pressung und erzielt dennoch ein hervorragendes Mischergebnis. Dabei wurden Elemente aus der Flugzeugdynamik aufgegriffen. Das spezielle Tragflächen-Profil sorgt für einen Saugeffekt, der das Material nach oben leitet. Damit wird eine hohe Mischeffizienz erreicht ohne Materialpressung auf den Mischkopf oder die Wände des Containers. Gleichzeitig wurde der bisher gewölbte Boden des Containermischers flach konstruiert. Die Kombination des ebenen Mischkopfes mit dem Tragflächenprofil-Werkzeug sorgt für eine hohe Anhebungskraft, nur minimale Turbulenzen und geringen Mischwiderstand. Dies garantiert ein schnelles und effektives Homogenisieren und eine sehr gute Farbausreibung des Mischgutes. www.zeppelin-systems.de Exakt sortieren in Sekundenbruchteilen Zwei neue, speziell für die Aufbereitung von Schüttgütern entwickelte Lösungen hat die Allgaier-Group auf den Markt gebracht. Bei dem M Sizer Extend wurde der Siebmaschinen- Klassiker nach dem Sizer-Prinzip in eine neue Form gebracht. Dank des völlig neu gestalteten Designs sind damit bisher nicht realisierbare Standards bei Siebqualität und -quantität möglich. Mit der neuen Sortiermaschine M Sort NIR lassen sich per Nahinfrarot-Technik Schüttgüter mit gleichem optischen Erscheinungsbild in Sekundenbruchteilen zuverlässig trennen. Die Sortiermaschine nutzt das physikalische Analyseverfahren der Nah- infrarot-Spektroskopie. Mit der NIR-Technologie lässt sich Material aufgrund seiner spezifischen Infrarot-Spektren eindeutig identifizieren. Zu Beginn des Sortierprozesses passiert der Materialstrom zunächst im freien Fall eine NIR-Kamera. Die hohe Leistungsfähigkeit der Kamera bildet die Basis für die eindeutige Erkennung der einzelnen Teilchen sowie die anschließende Auswertung der Bilder. Diese erfolgt mit einer speziellen Software, die in Bruchteilen von Sekunden darüber entscheidet, ob ein Teilchen aussortiert werden soll. www.allgaier-group.de Mehr Prozesssicherheit mit neuer Filtertechnik Filtrationslösungen, mit denen die Produktionskosten gesenkt und die Prozesssicherheit erhöht werden, hat Donaldson im Portfolio. Die Lifetec Tiefen- und Membranfilter für die Flüssigkeitsfiltration und das neue Sterilfilterprogramm verbessern die Effizienz der Prozessabläufe bei der Herstellung von Getränken und Liquid Food. Die Tiefenund Membranfilter für die Vor-, Fein- und Entkeimungsfiltration von Flüssigkeiten mit Rückhalteraten von 0,2 bis 100 μm und Längen bis 40" unterscheiden sich von den bisher bekannten Konstruktionen durch einen deutlich stabileren PP-Filterelementemantel und eine vergleichsweise höhere Schmutzaufnahmekapazität des Filtermediums. Die Zahl der Sterilisationszyklen kann erhöht werden. Mit den neuen Sterilfiltern der Baureihe P-SRF werden hohe Rückhalteraten (Viren, Bakterien und Partikel) bis ≥ 3 nm erreicht und damit die Produkt- und Prozessintegrität gewährleistet. Die mechanische Stabilität und die Temperaturbeständigkeit senken die Wartungskosten und verhindern Produktionsausfallzeiten. www.donaldson.com Mobiler Lufterhitzer für den Ex-Bereich Der kompakte und tragbare Lufterhitzer „The Bulldog“ Ohmex ist mit 27 kg Gewicht für den ortsveränderlichen Einsatz in explosionsgeschützten Zonen 1 und 2 geeignet. Direkt vom Hersteller kann das Gerät mit einem bis zu 25 m langen Anschlusskabel als Plug-&-Play-Version geliefert werden. Durch einen flexiblen Anschlussschlauch können mit diesem Gerät punktuelle Bereiche beheizt werden. Somit dient es bspw. als Enteisung oder Beheizung von schwer zugänglichen Stellen. Auch ohne Schlauch ist die punktuelle Erwärmung durch den ca. 8 m langen Luftstrom realisierbar. Die Einsatzbereiche für das nach Atex, IEC Ex und CU-TR zertifizierte Gerät sind u. a. gas- und treibstoffgefährdete Areale, Batterie-, Farb- und Munitionslager, Klär- und Biogasanlagen, petrochemische Anlagen, Reinigung sowie Trocknung von Tanks und viele mehr. Der Lufterhitzer ist für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen der Zonen 1 und 2 in der Leistungsklasse bis 6 kW lieferbar. www.ohmex.de 18 VERFAHRENSTECHNIK 12/2017

® Vorkonfigurierte, kompakte Rückkühlanlagen Pfannenberg hat die kompakten Rückkühlanlagen der CC-Serie weiterentwickelt und bringt nun die CCE-Serie auf den Markt. Der Hersteller bietet damit miteinander kombinierbare Vorkonfigurationen, abgestimmt auf verschiedene Anwendungsszenarien der Geräte. Dies vereinfacht die Auswahl für den Anwender und ermöglicht kurze Lieferzeiten. Die CCE-Rückkühlanlagen sind in sechs Leistungsklassen und zwei Baugrößen verfügbar und decken damit Leistungen von 1,1 bis 6,5 kW ab. Basierend auf langjähriger Erfahrung entwickelte Pfannenberg für die CCE-Prozesskühler drei Konfigurationspakete: Hydraulic Protection, Smart Cooling und Precision Cooling. Bei der Konfiguration „Hydraulic Protection“ steht der Schutz der Anlage im Vordergrund. „Smart Cooling“ ist für die professionelle Temperaturüberwachung und Fehlererfassung ausgelegt. Zur Begrenzung der Temperaturabweichung auf maximal ± 1 K wurde die Konfiguration „Precision Cooling“ entwickelt. www.pfannenberg.com Schüttgutförderung ohne Staub B+W aus Bottrop, bietet seit 20 Jahren Lösungen für die Schüttgutindustrie. Über die Jahre hinweg wurden mit den Produktlinien Naltec, Matakt und Flaer effektive Systeme aufgebaut. Diese lösen mit Wassernebel oder Wasserberegnung sowie Luftstößen und Förderbandabstreifern Probleme bei der Schüttgutförderung. Ob es um die Staubbindung oder Kühlung geht, um die Beseitigung von Anbackungen und Austragsschwierigkeiten in Silos sowie Reinigung von Förderbändern: Die Systeme des Herstellers führen für diese Einsatzfälle mit neuartiger Technologie zu besten Ergebnissen. Die individuellen Ausführungen, abgestimmt auf Gegebenheiten vor Ort, haben wesentlichen Anteil am Geschäftserfolg. Um Oberflächen- und Brauchwasser als Sprühmedium einzusetzen, werden neben der Anlagenplanung immer häufiger Wasseraufbereitungsanlagen mitgeplant und geliefert. Hierdurch wird die teure Ressource Trinkwasser gespart. Innovationen rund ums Heizen und Beheizen Flexible elektrische Heiztechnik • Begleitheizungen • Heizschlauchsysteme • Analyse-Heizleitungen • Flächenheizelemente • Ex-Heizungen www.buwip.de Modul für die Aufbereitung von Kesselspeisewasser TWA-V von Viessmann ist eine kompakte thermische Wasseraufbereitungsstation zur Vollentgasung. Sie sorgt dafür, dass der Dampferzeuger stets mit aufbereitetem Kesselspeisewasser versorgt wird und gewährleistet damit den sicheren Betrieb und eine lange Nutzungsdauer der gesamten Dampferzeugeranlage. Die Wasseraufbereitungsstation besteht aus einem isolierten Speisewasserbehälter, einem Entgaserdom, den erforderlichen Armaturen, Einrichtungen zur Anzeige, Sicherheitstechnik sowie einem Probenkühler. Alle Komponenten sind exakt aufeinander abgestimmt und zu einer anschlussfertigen Einheit auf einem Grundrahmen vormontiert. Optional können weitere Module hinzugefügt werden: Ein oder mehrere Speisewasser-Pumpenmodule, Absalzentspannermodul zur Nutzung der Energie aus dem Entspannungsdampf und ein Mischkühlermodul zur Entspannung, Kühlung und sicheren Ableitung der temperaturgeführten Abschlamm- und Absalzlauge. www.viessmann.com Hillesheim GmbH Am Haltepunkt 12 D-68753 Waghäusel Tel.: 0 72 54 / 92 56-0 E-Mail: info@hillesheim-gmbh.de www.hillesheim-gmbh.de

Ausgabe