Aufrufe
vor 1 Jahr

Verfahrenstechnik 12/2016

Verfahrenstechnik 12/2016

MESSEN, REGELN,

MESSEN, REGELN, AUTOMATISIEREN PoE+-Switches und Injektoren mit erweiterter Anschlussfähigkeit Die drei neuen PoE+-Switches und Injektoren NT24k-16TX-PoE, 1008TX-PoE+ und 1000-PoE4+ erweitern Red Lions Portfolio industrieller Vernetzungsprodukte und bieten Kunden dadurch zusätzliche PoE-Optionen, die zu einer Steigerung der Effizienz von Betriebsabläufen führen und zugleich den Anforderungen der Industrie gerecht werden. „PoE vereinfacht Installationen und senkt Kosten, weil keine zusätzlichen Kabel für die Stromversorgung verlegt bzw. Genehmigungen dafür eingeholt werden müssen“, so Diane Davis, Leiterin Produktmanagement Ethernet-Netzwerke bei Red Lion Controls. „Da immer mehr industrielle Geräte PoE verwenden, verlangen Kunden eine breitere Produktpalette in Feinstaub schnell und effizient messen Luft ist Lebenselixier. Sie enthält jedoch auch Schadstoffe, die je nach Ort in ihrer Zusammensetzung und Konzentration schwanken. Verschiedenste Forschungen haben bewiesen, dass Feinstaub Herz, Lunge und Gehirn schädigt. Zur Messung wird oft aufwändige und teure Messtechnik eingesetzt. Dank des kompakten Feinstaubsensors FDS 15 aus dem Hause der Födisch Umweltmesstechnik ist dies Vergangenheit. Es handelt sich um ein preiswertes Messgerät für den industriellen Einsatz. Egal ob außen, innen, stationär oder mobil – das Handling ist einfach, die Messungen präzise und witterunabhängig. Per vorkonditionierter Luft wird alle zwei Sekunden der Feinstaubgehalt in der Luft gemessen. Per W-Lan kann der Sensor mit anderen Luftgüte/ Klimasensoren im Sinne eines effizienten, aussagekräftigen Umweltmonitorings vernetzt werden. www.foedisch.de Flotte Messwerterfassung ermöglicht schnelle Prüfprozesse einer Vielzahl von PoE-Konfigurationen, um speziellen Anwendungsanforderungen gerecht zu werden.“ Die nach IEEE 802.3af/at zertifizierten PoE-Produkte von Red Lion folgen den bewährten Prinzipien der zuverlässigen Performance und einfachen Konfiguration und sind dazu ausgelegt, solide und zuverlässige Konnektivität für industrielle Anwendungen zu gewährleisten. Die neuen PoE-Produkte bieten Metallgehäuse zur Hutschienenmontage sowie eine Plug-and- Play-Installation zusammen mit großen Betriebstemperaturbereichen und branchenführender Stoßfestigkeit und Vibrationsbeständigkeit. www.redlion.net Der Differenzdruck-Messumformer DPT 100 arbeitet dank optimierter Elektronik mit einer Anstiegszeit von nur ca. 10 ms; Druckverläufe können so mit einer Messrate von 250 Hz erfasst werden. Typische Anwendungen, die auf eine schnelle Signalverarbeitung angewiesen sind, gibt es z. B. in der Prüftechnik, im Maschinen- und Anlagenbau sowie in Umwelttechnik und Energieerzeugung. Der Differenzdruck-Messumformer ist einfach einzubauen oder auch problemlos nachzurüsten, da die Mess- und Anschlusstechnik gegenüber den am Markt befindlichen Geräten mit Flanschverbindung unverändert geblieben ist. Seine kompakte Bauform erleichtert zudem die Integration in standardisierte Applikationen. Vor allem bei Umgebungen mit ohnehin eingeschränkten räumlichen Bedingungen ist dies ein entscheidender Vorteil, z. B. in 19"-Racks, kleinen Schaltschränken oder Gehäusen. Die Anlage selbst kann dann ebenfalls kompakter designt Der Name ENCOS steht für Kompetenz in der Planung von verfahrenstechnischen Anlagen, vorrangig in der Chemie, Pharmazie, Petrochemie und Raffinerietechnik. Als Tochterunternehmen des TÜV NORD Konzerns kann ENCOS auf die Kompetenzen und das Know-How eines internationalen technischen Dienstleisters zurückgreifen. Hauptsitz Hamburg Buxtehuder Straße 29 D - 21073 Hamburg Tel. +49 40 751158-0 www.encos.de Standort Frankfurt Silostraße 31 D - 65929 Frankfurt/Main Tel. +49 69 330083-0 Standort Greifswald An den Wurthen 28 D - 17489 Greifswald Tel. +49 3834 8865-0 Standort Thessaloniki Aristotelous 28 GR - 54623 Thessaloniki Tel. +30 2310 512123 werden. Neben der klassischen Variante mit analogem 4–20 mA-Signal steht der DPT 100 auch in einer digitalen Version mit einer RS485-Schnittstelle (Modbus RTU) zur Verfügung. www.bdsensors.de 40 VERFAHRENSTECHNIK 12/2016

MESSEN, REGELN, AUTOMATISIEREN Differenzdruckmessung in Großtanks Die Yokogawa Electric Corporation gibt die Markteinführung eines neu entwickelten Differenzdruckmesssystems der Dpharp EJX-Produktreihe bekannt. Der EJXC40A ist mit zwei über ein Elektrokabel verbundenen Drucksensoren ausgestattet und zeigt eine gute Leistung bei der Messung von Füllständen in Großtanks und großen Differenzdrücken bei gleichzeitig hohen statischen Drücken. Der Einsatz von Differenzdruck- und Druck-Messumformern ist in der petrochemischen und der chemischen Industrie weit verbreitet. Bei Applikationen, bei denen der zu messende Druck nicht direkt der Messkapsel eines Druckmessumformers zugeführt werden kann, werden typischerweise Druckmittlersysteme eingesetzt. Der EJXC40A bietet jetzt Lösungen für diese speziellen Applikationen. Er besteht aus zwei separaten Drucksensoren, die über ein Elektrokabel miteinander verbunden sind und entsprechend kommunizieren. Basierend auf den von beiden Sensoren gemessenen Drücken bestimmt der EJXC40A den Differenzdruck, den Füllstand, den Durchfluss und den Druck der Prozessmedien. www.yokogawa.com Mikro-SPS mit Web-Visualisierung Die modulare Codesys- SPS NA9373 erweitert das dezentrale, modular aufgebaute I/O-System der FnIO-Serie von Wachendorff Prozesstechnik um eine Mikro-SPS mit Webvisualisierung. Die technologisch fortschrittliche Plattform - mit Dual-Ethernet-Port und serieller RS232/RS485-Schnittstelle - ist mit einem Multitasking fähigen 32-Bit-Controller ausgestattet. Der Feldbusknoten kann mit sämtlichen Erweiterungsmodulen der FnIO-Serie verwendet werden und verbindet damit die große Flexibilität dieser Geräteserie mit dem Leistungsumfang einer Codesys V3-SPS. Die Einbindung in die Entwicklungsumgebung Codesys erfolgt schnell und einfach über den Import der Gerätebeschreibungsdateien. Anwendungen mit komplexen, verteilten Architekturen können sehr einfach realisiert werden. Der modulare Aufbau des I/O-Systems findet sich auch im Development-System wieder und bietet Anwendern die Möglichkeit, geeignete Plug-in-Komponenten in das Programmiertool einbinden zu können. Das integrierte Modbus- Protokoll erlaubt die Integration in übergeordnete Scada- und sonstige Überwachungssysteme. www.wachendorff-prozesstechnik.de

Ausgabe