Aufrufe
vor 11 Monaten

Verfahrenstechnik 12/2015

Verfahrenstechnik 12/2015

BETRIEBSTECHNIK

BETRIEBSTECHNIK Wälzlager-Standardwerk neu aufgelegt Schaeffler hat die „Wälzlagerpraxis“, das Handbuch zur Berechnung und Gestaltung von Wälzlagerungen, überarbeitet. In Zusammenarbeit mit den Vereinigten Fachverlagen erscheint es in der 4. Auflage. Neue Kapitel zeigen die Weiterentwicklung der Wälzlagertechnik u. a. in den Bereichen Mechatronik und Beschichtungen. Die Ausgabe wurde um 400 Seiten erweitert und stellt die Kernthemen rotatorischer – und jetzt auch translatorischer – Wälzlager dar. Das Buch ist seit April für 65 Euro unter www.shop.engineering-news.net erhältlich. www.schaeffler.com, www.engineering-news.net Offshore-Energieketten mit Trennstegen Um mehrere Leitungen und Schläuche sicher in einer Energiekette zu bewegen, dienen Trennstege in den einzelnen Kettengliedern dazu, die Leitungen in Position zu halten. Speziell in Offshore-Anwendungen im Hafen oder auf Schiffen wirken auch auf die Trennstege hohe Kräfte. Um dabei mehr Sicherheit zu bieten, hat Igus neue Rast-Klemm-Trennstege entwickelt. Sie lassen sich genau positionieren und in den Kettengliedern befestigen. Sie sind ohne Zerstörung von Kettenglied oder Trennsteg nicht demontierbar. Damit ist auch eine hohe Verlustsicherheit gegeben. Die Trennstege werden aus dem gleichen hochabriebfesten Kunststoff im Spritzgussverfahren gefertigt, aus dem auch der Rest der Energiekettenglieder besteht. www.igus.de Inserentenverzeichnis Heft 12/2015 AGS, Lage 11 Bauermeister, Norderstedt4 Bentley Systems, Ismaning 4. US Camfil, Reinfeld9 CRE Rösler Electronic, Hohenlockstedt 32 Dietrich Engineering Consultants, CH-Ecublens 17 Elaflex, Hamburg 25 Flexim, Berlin 33 GEMÜ, Ingelfingen 23 IP Gansow, Unna 41 IWA Riehle, Denkendorf6 Meister, Wiesen 35 NürnbergMesse, Nürnberg 15 Rippert, Herzebrock-Clarholz3 Samsomatic, Frankfurt 31 Schneider, Nordheim 24 Klebesysteme für die Fördergurtbranche Ambelt Förderbänder erweitert sein Sortiment um Klebesysteme, Stahlprimer und Reiniger der Marke Helmitin von H.B. Fuller, die für die Verarbeitung von Fördergurten und Verschleißschutz zum Einsatz kommen. Diese Klebesysteme berücksichtigen schon jetzt das in der Europäischen Chemikalienverordnung Reach festgesetzte Verbot von Trichlorethylen. Ab dem 21. April 2016 ist die Verwendung von TRI-haltigen Produkten nicht mehr gestattet. Viele Gummiklebstoffe enthalten jedoch Trichlorethylen als Lösungsmittel. Die Konsequenz: Bewährte Klebstoffprodukte, die man heute zur Reparatur von Transportbändern, für den Verschleißschutz und für Endlosverbindungen nutzt, werden bald nicht mehr lieferbar sein. www.ambelt.de Zertifizierte Silowaagen Seit Juli 2014 müssen alle tragenden Bauteile aus Stahl oder Aluminium das Konformitätsnachweisverfahren nach DIN EN 1090 durchlaufen. Da Silos und Schüttgutbehälter unter die Bauprodukteverordnung fallen und die dazu passenden Wägemodule die komplette Last tragen müssen, gilt das auch für diese. Die Einsatzmöglichkeiten solcher Waagen sind vielfältig, z. B. zur Beladung von Fahrzeugen, da man eine genau definierte Menge aus dem jeweiligen Behältnis entnehmen kann und so ein nochmaliges Verwiegen des befüllten Fahrzeugs nicht mehr nötig ist. Durch die Anerkennung der werkseigenen Produktionskontrolle ist die Firma Bosche zur Produktion von patentierten Wägemodulen nach DIN EN 1090 befähigt und zur Ausstellung der CE-Erklärung ermächtigt. www.bosche.eu Stahlbänder beweisen sich in Spanien Die Berndorf Band GmbH, Berndorf (Österreich), Lieferant von Stahlbändern für industrielle Prozesse, setzt die Edelstahlsorte Nicro 85 für im endlosen Zustand gefertigte Stahlbänder ein. Nicro 85 ist ein Super-Duplex- Material, das neben einer hohen statischen und dynamischen Festigkeit eine gesteigerte Widerstandsfähigkeit gegen chloridinduzierte Spannungsrisskorrosion sowie gegen Lochfraß- und Spaltkorrosion aufweist. Das Material hat seine Eignung bereits in ersten Schwefelanwendungen in einer Raffinerie in Spanien bewiesen. Die Stahlbänder sind in den Standardmaßen 1200 mm x 1,0 mm und 1500 mm x 1,0 mm erhältlich, andere Breiten auf Anfrage. www.berndorf-band.com/de 40 VERFAHRENSTECHNIK 12/2015

BETRIEBSTECHNIK Becherwerke fördern Schüttgüter zuverlässig Die Wiese-Becherwerke überzeugen durch ihre Robustheit und Langlebigkeit sowie einen der Hauptvorteile, der Wiese- Gummikette. Sie ist dehnungsfrei, geräuscharm, chemisch beständig, benötigt keine Fette, führt nicht zu metallischem Abrieb und ist auch in Lebensmittelstandard erhältlich. Während des Horizontal-vertikalhorizontal-Transportes ruht das Fördergut zerstörungsfrei im Becher ohne weitere Übergabestellen. Zu den verschiedenen Detaillösungen gehören u. a. magnetisch detektierbare Bechermaterialien, schnell demontierbare und wieder einzuhängende Pendelbecher zur externen Reinigung, aber auch automatische CIP-Reinigungsmöglichkeiten mit einem Extramodul mit Düsenstöcken. Der Kunde hat die Möglichkeit, seine individuelle Lösung hinsichtlich der Linienführung oder Ausstattung des Förderers bis ins kleinste Detail mitzubestimmen, sodass effektive und produktionsoptimale Verbindungen geschaffen werden können. In der Nahrungsmittelindustrie werden Gerüstkonstruktionen aus Rundmaterial mit schnell abnehmbaren Verkleidungen für einen besonders hygienischen Betrieb zunehmend umgesetzt. www.wiese-germany.com Inspektionssystem zur Qualitätssicherung von Lebensmitteln Wie schon 2013 stellte das niederbayerische Unternehmen Sesotec GmbH auch auf der diesjährigen FachPack das Produkt-Inspektionssystem Raycon in den Mittelpunkt des Messeauftrittes. Die digitale Röntgentechnik, so wie sie im Produkt-Inspektionssystem Raycon eingesetzt wird, ist die sicherste Methode für die Suche nach Fremdkörpern in Stückgütern. Neben Verunreinigungen aus Metall werden auch Glas, Keramik, Steine, rohe Knochen und einige Kunststoffarten detektiert. Ein besonderer Vorteil des Röntgengerätes ist es zudem, dass fertig verpackte Produkte in Alu-Umhüllungen oder metallisierten Folien zuverlässig inspiziert werden können. Dabei liegt der Leistungsbereich des Produkt-Inspektionssystems nicht nur in der Fremdkörpererkennung, es können gleichzeitig auch Produktdefekte, wie gebrochene, verformte oder fehlende Produkte, Verklumpungen, Lufteinschlüsse sowie Über- und Untergewicht erkannt und ausgeschieden werden. Sesotec zeigte zudem erstmals eine Weiterentwicklung des bekannten Inspektionssystems Raycon. Die Grundidee dieser Entwicklung basiert auf dem Hygiene-Design, das sich vom System Raycon H+W ableitet. www.sesotec.com Fälschungssicherheit durch Kennzeichnungssysteme Im Zentrum der Gegenmaßnahmen des Kampfes gegen Plagiate und Fälschungen steht die Erhöhung der Sicherheit durch Rückverfolgung der Ware. REA bietet Kennzeichnungssysteme an, die in die Produktion integriert werden und die Logistikkette transparent machen. Im Rahmen der Umsetzung der Fälschungsrichtlinie 2011/62/EU und anderer internationaler Gesetze bietet der Hersteller Komplettlösungen für die globale Pharmaindustrie. Die neu vorgestellten Thermo Ink Jet- und Lasereinheiten beschriften Produkte mit maschinenlesbaren Bar- und Datamatrixcodes und ermöglichen so die durchgängige Serialisierung und Rückverfolgung. Die Markierung durch wartungsfreie Ink Jet Printer erfolgt hochauflösend und berührungslos mit schnell trocknenden Substanzen. Mit mehr als 2800 Serialisierungen pro Minute soll dieser Drucker das schnellste Kennzeichnungssystem seiner Klasse sein. Es stehen zahlreiche emissionsarme, lösemittelfreie Tinten zur Verfügung, daher erfüllen die Systeme auch die Vorgaben der Lebensmittel- und Pharmabranche und sind prädestiniert für den Einsatz in sensibler Umgebung. www.rea-jet.de Betrachten Sie bei der Bodenreinigung alle Optionen? Fachleute wissen: Es gibt keine All-in-one Lösung. Seit mehr als 40 Jahren ist IP Gansow der Bodenreinigungsspezialist in Deutschland und bietet die größte Produktpalette an Scheuersaugmaschinen. Deshalb finden wir für jeden Boden immer das beste Ergebnis. 71 BF 72 ES+ Edelstahl- Maschine aus der Premium Line. CT 80 Intelligente Reinigungsmaschine aus der Professional Line IPC Gansow GmbH Ein Unternehmen der IPC Group, Italien Dreherstraße 9 D- 59425 Unna Infoline: 0 18 01 / 42 67 69 www.gansow.de VERFAHRENSTECHNIK 12/2015 41 IP-Gansow.indd 1 06.11.2015 13:50:19

Ausgabe