Aufrufe
vor 11 Monaten

Verfahrenstechnik 12/2015

Verfahrenstechnik 12/2015

MESSEN, REGELN,

MESSEN, REGELN, AUTOMATISIEREN Messen in aggressiven Flüssigkeiten Der Druckmessumformer Hydrofox DMU 09 von Afriso ist eine Einschraubsonde, die zur elektronischen, kontinuierlichen Füllstand- und Pegelmessung in extrem aggressiven Flüssigkeiten, wie z. B. Chemikalien oder Deponieabwässern, konzipiert wurde. Die Sonde wird von oben über eine Kabelverschraubung (PG 11) in das Medium eingeführt. Die Speisung erfolgt über ein 5 m FEP-Kabel (IP 68) mit eingearbeitetem Belüftungsschlauch als Referenzbezug zum umgebenden Luftdruck. Die Basis der Druckaufnahme bildet eine kapazitive Keramik- Messzelle, die in einem chemiebeständigen Polypropylen-Gehäuse integriert ist. Das Sensorelement kommt ohne Übertragungsflüssigkeit in der Messzelle aus. Das Medium kann daher im Havariefall nicht verunreinigt werden. Die Sonde wandelt Relativdrücke in den Druckbereichen 0/40 mbar bis 0/10 bar mit hoher Genauigkeit (< ± 0,35 % FSO) in ein proportionales 4 bis 20 mA Signal um. Jedoch sind auch Sonderjustierungen in allen anderen gängigen Druckeinheiten möglich.​ www.afriso.de Innovative Technik trifft Design Ihr Spezialist für Panels, Rechner und mehr. Edelstahl Panel-PC Lösungen für die Prozesstechnik Sick zeigte auf der Achema Lösungen für die Prozesstechnik unter dem Motto „Efficient & Clean Processes“. Mit dem FWE200DH Staubmessgerät hat der Hersteller beispielsweise ein Gerät zur Messung von Staubkonzentrationen in nassen Gasen sowie sehr geringen Staubkonzentrationen weiterentwickelt. Der EuroFID3010 ist ein beheizter Flammen-Ionisationsdetektor zur Überwachung der unteren Explosionsgrenze (UEG) von flüchtigen organischen Kohlenwasserstoffen in heißer Prozessluft. Als bisher einziges FID-Gaswarngerät auf dem Markt ist er nach der europäischen Norm EN 50271:2010 zugelassen. Das Mehrkomponenten-Analysensystem MCS300P ist ein kompaktes Analysensystem für den Einsatz in unterschiedlichsten Prozessanwendungen. Hervorzuheben sind das Justierfilterrad, das eine aufwändige Überprüfung des Driftverhaltens mittels teurer Prüfgase ersetzt, sowie die flexible Verwendung von unterschiedlichen Prozessküvetten, die besonders geringe Messbereiche, die Messung von Flüssigkeiten, Messung bei hohem Mediendruck sowie toxische und korrosive Gase ermöglichen. www.sick.com Radiometrisches Füllstandmessgerät in 2-Leiter-Technik •langzeitverfügbareKomponenten •15“, 19“ Displays und 21,5“ •Prozessor Intel Atom Quad Core E3845 •Optionen: RFID, Audio-Ausgabeüber Glasoberfläche,Bluetooth, Klimakit •Schnittstellen wie USB, Ethernet oder weitere •keine Kondensatbildung durch spezielle Membrane •rundum Schutzart IP65 oder IP69K •industrietauglicher PCAP-Touch Halterungssysteme: •Edelstahltragarmsystem IP69K, alle Anschlüsse innenliegend •VESA Halterung 100x100 mm Gewerbepark Hungriger Wolf CRE-Allee 1 D-25551 Hohenlockstedt Fon +49 48 26 - 37 666-0 Fax +49 48 26 - 37 666-26 e-mail: info@cre-electronic.de web: www.cre-electronic.de Berthold stellt das radiometrische Füllstandmessgerät DuoSeries LB 470 in echter 2-Leiter Technik vor, das dem Füllstandmessgerät LB 440 nachfolgt. Genau wie sein Vorgänger zeichnet sich auch dieses Messsystem durch eine besonders hohe Genauigkeit und Reproduzierbarkeit aus. Aufgrund dieser hohen Qualität soll es die erste Wahl bei anspruchsvollen Prozessen sein. Das Messsystem besteht aus einem Szintillationsdetektor – Crystalsens Punktdetektor oder Unisens Stabdetektor – sowie einer separaten Auswerteeinheit zur Anzeige und Bedienung. Diese verfügt über ein 3,5" Touch Panel, eine starke Dual Core CPU und verschiedene Bedien-Optionen. Erweiterte Funktionen zur Selbstdiagnose und Überwachung sorgen zudem für hohe funktionale Sicherheit der Füllstandmessung im Betrieb. Darüber hinaus können die Betreiber die Daten-Log Funktionen für eine detaillierte Prozessanalyse nutzen und so z. B. Trends entwickeln oder Prozessänderungen nachvollziehen. www.berthold.com 32 VERFAHRENSTECHNIK 12/2015 CRE-Rösler.indd 1 23.11.2015 08:59:22

Hygienetaugliche Volledelstahl-Ultraschallsensoren Die Ultraschallsensoren der Baureihe AGVU von EGE in der Bauform M30 dienen zur Füllstanderfassung von Schüttgütern oder flüssigen bzw. pastösen Medien sowie zur Objekterkennung. Dank eines robusten, voll gekapselten Edelstahlgehäuses mit spaltfreien Übergängen erreichen die Sensoren Schutzart IP68/IP69K. Sie widerstehen somit selbst Hochdruck- und Dampfstrahl-Reinigungen und sind unempfindlich gegenüber Wasserdampf, Feuchtigkeit und Staub. Selbst aggressive chemische Reinigungsmittel sind kein Problem. Die Sensoren eignen sich für einen erweiterten Temperaturbereich von -20 bis 80 °C. Die Reichweite beträgt bei einer schmalen Schallkeule 150 bis 1500 mm. Ausführungen mit analogem Ausgang (4 bis 20 mA) werden mit fest eingestellten Kennlinien geliefert, während bei Modellen mit Schaltausgang der gewünschte Schaltpunkt per Teach-in schnell und einfach eingestellt werden kann. Der neue Maßstab FLUXUS ® F/G721 www.ege-elektronik.com Portables Hygrometer in robuster Ausführung Das neue MDM50 tragbare Hygrometer von Michell Instruments bietet schnelle Taupunktmessungen für Druckluft – die T95 von Sättigung auf -35 °C Drucktaupunkt liegt typischerweise bei < 5 min. Sein Design erlaubt extrem schnelle und einfache Stichprobenmessungen des Taupunktes in Luft und Gasen. Das Herzstück des Hygrometers bildet eine neue Generation von Polymer Sensorelementen, die auf Langzeitstabilität und Resistenz gegenüber vielen Chemikalien getrimmt wurden. Dadurch ist das Gerät speziell für den Einsatz in industriellen Anwendungen geeignet, wo starke Verunreinigungen ein Problem darstellen können. Zusätzlich zum robusten Sensor und integrierten Partikelfilter entspricht das Gehäuse bei geschlossenem Deckel der Schutzart NEMA 6 (IP68). Für die einfache Bedienung ist ein komplettes Probenahmesystem mit Filtration und Durchflussregelung bereits integriert. Das Hygrometer ist für den Messbereich von -50 bis +20 °C Taupunkt optimiert (Anzeigebereich -60/+60 °C Taupunkt). www.michell.com Hydrostatische Messung an offenen und drucküberlagerten Tanks Labom stellt sein neues Füllstandmessgerät Pascal Ci4 vor, mit dem an offenen und drucküberlagerten Tanks gemessen werden kann. Der Messwert kann als Füllhöhe, -volumen oder -gewicht angezeigt werden. Zudem unterstützt das Messgerät das Auslitern eines Tanks mit einem geführten Menü. Mit wenigen Schritten lässt sich dabei die Tankform abbilden, sodass aufwändiges Berechnen von Höhe und Literzahl in komplexen Tabellen entfällt. Auf Wunsch errechnet das Gerät aus einer ermittelten Füllhöhe auch die Dichte des Tankinhalts. Sein robustes Edelstahlgehäuse erreicht je nach Ausführung eine Schutzart von IP65/IP67 oder IP69K. Durch das Baukastensystem kann auch die neue Variante des Füllstandmessgerätes in Druckausführung mit allen Druckmittlern des Herstellers kombiniert werden. Der Füllstandmesser verfügt über eine zertifizierte SIL2-gerechte Geräte- und Softwarearchitektur sowie Atex- und Iecex-Zulassungen. Er liefert ein Ausgangssignal von 4 bis 20 mA mit einer Genauigkeit von 0,1 %. Fortschrittlichste eingriffsfreie Ultraschall-Durchflussmessung Hochgenaue und zuverlässige bidirektionale Durchflussmessung von Flüssigkeiten und Gasen über einen sehr weiten Messbereich Bidirektionale Kommunikation über alle gebräuchlichen Feldbussysteme, Remote-Parametrierung und Ferndiagnose Konzipiert und zertifiziert für den Einsatz in Gefahrenbereichen (ATEX, IECEx Zone 2) und bei extremen Rohrtemperaturen (-190 °C bis 600 °C) Höchste Kosteneffizienz: - Keine Rohrarbeiten - Kein Prozessstillstand - Praktisch wartungsfrei Nullpunktstabil, driftfrei und unabhängig von Rohrgröße und -material, Druck, Rohrschall und dem innen strömenden Medium (auf nationale Standards rückführbar kalibriert) www.labom.com www.flexim.de info@flexim.de

Ausgabe