Aufrufe
vor 3 Wochen

Verfahrenstechnik 11/2018

Verfahrenstechnik 11/2018

MESSEN, REGELN,

MESSEN, REGELN, AUTOMATISIEREN Brücke vom Design zur Automation Mit dem DCS-Portal von Aucotec lassen sich die Festlegungen aus dem Anlagen-Design automatisiert und direkt an die Programmierung gängiger Kontrollsysteme übergeben. Diese Brücke führt zu jedem Automatisierungssystem, das kommunikationsfähig ist, auch parallel zu mehreren. Damit ist das Portal besonders für Generalunternehmer (EPCs) hilfreich oder für Betreiber, die aufgrund ihrer Historie verschiedene Leitsysteme im Einsatz haben. Zu all diesen Systemen kann die Software Engineering Base (EB) einen entsprechenden Container in dem Portal bereitstellen. Jeder Container dient zur Übertragung der Design- Informationen, die sich damit gleichzeitig an verschiedene Leitsysteme mit unterschiedlichen Konfigurationen übergeben lassen. Davon profitieren auch Hersteller, die ähnliche Anlagen mehrfach bauen, nur mit anderen Leitsystemen. Die kooperative Plattform vereint die Kerndisziplinen Basic Engineering inklusive Feed (Frontend Engineering Design), Process Design, Instrumentation & Control sowie Electrical Engineering in einem einzigen, gemeinsamen Datenmodell. Dadurch sind Änderungseingaben nur an einer Stelle erforderlich. SPS IPC Drives: Halle 6, Stand 110 www.aucotec.com Pharma-MES aus der Cloud Ein Manufacturing Execution System (MES) hilft Pharma- und Biotechherstellern bei der Digitalisierung ihre Produktion. Als Neuheit bietet Werum PAS-X as a Service an, das als cloudbasiertes MES fungiert. Pharma- und Biotechunternehmen sollen so Ressourcen für ein eigenes IT-Datenzentrum einsparen und sich ganz auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können. Mittels PAS-X MSI Plug & Produce soll die einfache Integration von Software und Equipment möglich werden. Über die standardisierte, nachrichtenbasierte Schnittstelle können die Maschinen auf dem Shop Floor und Werums PAS-X direkt miteinander kommunizieren. Der Integrationsaufwand lässt sich laut Hersteller um bis zu 75 % reduzieren. www.werum.com Industrieller Kabelschutz Die Komponenten des Fipsystems sorgen für industriellen Kabelschutz. Ab sofort sind die Produkte auch UL-zugelassen. Ab Januar 2019 bietet der Hersteller zwei weitere Produktfamilien an: eine Zugentlastungsverschraubung (Azpa) sowie eine Innengewinde- Verschraubung (Afpa). Beide Produkte sind mit den marktüblichen Gewindeanschlüssen sowohl aus Kunststoff als auch aus Metall erhältlich. SPS IPC Drives: Halle 3, Stand C251 www.fipsystems.com Druckmessumformer mit Fern-Inbetriebnahme Siemens stellt mit dem Sitrans P320/420 einen Druckmessumformer vor, der eine Safety-integrity-level-(SIL)-Inbetriebnahme aus der Ferne ermöglicht. Dies spart Zeit und reduziert Kosten bei der Inbetriebnahme von Geräten, die funktionale Sicherheit benötigen. Anstatt händisch jedes einzelne Gerät vor Ort in der Anlage zu bedienen, können Anwender die Messumformer z. B. vom Kontrollraum aus mittels des Simatic Process Device Managers (PDM) in den SIL-Betrieb setzen. Diese neueste Generation der Druckmessumformer wurde im Einklang mit dem IEC 61508 Standard für SIL2/3 entwickelt. Der Hart7-Messumformer bietet zusätzliche Digitalisierungseigenschaften. So bekommt der Nutzer umfassende Kontroll- und Analysemöglichkeiten mittels Datenprotokollierung und Ereignisüberwachung. Zusätzlich steigert die optimierte Sprungantwortzeit des Gerätes die Prozess effizienz, da das Kontrollsystem schneller auf veränderte Prozessbedingungen reagiert. Mit Messbereichen von 20 mbar bis 700 bar bieten diese Neuzugänge im Siemens Druckmessportfolio auch unter extremen Bedingungen zuverlässige Ergebnisse. SPS IPC Drives: Halle 11 www.siemens.com Digitale Antriebs-Integration auf allen Ebenen Danfoss Drives präsentiert neue Lösungen und Konzepte für die flexible und einfache Integration seiner hocheffizienten Antriebe in jede Art von Automatisierungssystemen. Um die Verfügbarkeit der Produktionsanlagen zu verbessern, ist eine effiziente Nutzung der Daten aus den Antrieben und der Anwendungen ausschlaggebend. Dies steigert die Produktivität und senkt zugleich die Kosten für Engineering, Betrieb und Service. So lassen sich laut Hersteller Kosten und Risiken minimieren, indem z. B. DrivePro-Services zur vorbeugenden und vorausschauenden Wartung eingesetzt werden. Als Erweiterung dieser Optionen bietet Danfoss zudem per Fernüberwachung auf einen Blick die komplette Übersicht über den Status der Danfoss- Antriebe am Stand mit allen anwendungsrelevanten Daten. Dies hilft den Bedienern, ihre Anlagen oder einzelne Maschinenbaugruppen in Echtzeit zu steuern. Mit VLT FlexMotion präsentiert das Unternehmen ein umfassendes, flexibles Angebot an zentralen und dezentralen Servoreglern und Motoren mit vorgefertigten Anwendungsbausteinen. SPS IPC Drives: Halle 3A, Stand 430 www.danfoss.de/drives 40 VERFAHRENSTECHNIK 11/2018

MESSEN, REGELN, AUTOMATISIEREN Optimierte Verdrahtungsplanung Lösungsanbieter Eplan stellt zur SPS IPC Drives die kommende Version Smart Wiring 2.8 vor. Drei markante Schwerpunktthemen wurden in der Software zur Verdrahtung im Schaltschrank- und Anlagenbau realisiert: die mögliche Gliederung in Teilprojekte, ein neuer Prüfmodus zur Unterstützung der Fertigung und mehr Transparenz in der Anwendung der Software. SPS IPC Drives: Halle 6, Stand 120 Spurenfeuchte-Transmitter misst hochpräzise Michells Pura Reinstgas Spurenfeuchte-Transmitter wurde speziell für Anwendungen entwickelt, in denen die Reinheit des Gases von außerordentlicher Wichtigkeit ist, und selbst minimale Spuren von Feuchte als Kontaminierung zu verstehen sind. Basierend auf dem Advanced Ceramic Moisture Sensor ist das Gerät in der Lage, Taupunkte zwischen – 120 und – 40 °C Td zu messen. Das entspricht einem Messbereich von 1 ppbV bis 126,71 ppmV ausgedrückt als Feuchtekonzentration im Gas. Mit der Fokussierung auf sehr niedrige Feuchtekonzentrationen wird die Leistung für Anwendungen in der Halbleiterherstellung, in denen der beinahe vollständige Ausschluss von Feuchte ein entscheidendes Qualitätskriterium darstellt, optimiert. Der Taupunkt Transmitter ist laut Hersteller leicht zu installieren und einfach in der Bedienung. Routinewartungen seien ebenfalls sehr einfach durchzuführen, da der Transmitter im Rahmen des Austauschsensorprogramms von Michell erhältlich ist. www.michell.com Lösungen nach Maß. Seit 1968. www.eplan.de Dichte, Grenz- und Füllstand mit SIL Der Crystalsens LB 480 von Berthold Technologies kann als radiometrischer Grenzschalter an Behältern und chemischen Reaktoren verwendet werden. Für den Erhalt der Messstabilität und für die Detektor-Funktionsüberwachung wird die Höhenstrahlregelung verwendet. Diese erlaubt es, sowohl den Max- als auch den Min-Grenzschalter, ohne zusätzliche Maßnahmen, in Sicherheitskreisen mit SIL2 zu nutzen. Selbst der Einsatz in SIL3 ist möglich, bei Verwendung von zwei Geräten. Die Höhenstrahlregelung erlaubt es zudem, die erforderliche Strahleraktivität sehr niedrig zu halten. Der 4–20-mA-Stromausgang erkennt laut Hersteller eventuelle Signalabweichungen sofort. Dadurch könne ein eventueller Schaltkreisdefekt im Stromausgang des Schalters als auch in der Gegenstelle (z. B. durch Blitzschlag) schnell erkannt werden. www.berthold.com 27. -29. November in Nürnberg ·Halle 10.1 ·Stand 121 GENAU. HYGIENISCH. Variabel, verbindungsfreudig und verlässlich – so ist die neue V-Line von LABOM. Die Druck- und Temperaturmessumformer dieser Linie bieten in platzsparender Bauform ein großes Display, intuitive Bedienung und hohe Messgenauigkeit. Mit vielfältigen Prozessanschlüssen und einem Design entsprechend den hygienischen Anforderungen der EHEDG und der 3A-Richtlinien sind sie optimal gerüstet für die Food- und Pharmaindustrie sowie die Biotechnologie. Wann reden wir über Ihre Lösung? Lösungen für Druck- und Temperaturmesstechnik Tel. +49 (0) 4408 804-444 . www.labom.com

Ausgabe