Aufrufe
vor 2 Jahren

Verfahrenstechnik 11/2016

  • Text
  • Epaper
  • Paper
  • Halle
  • Verfahrenstechnik
  • Unternehmen
  • Einsatz
  • Pumpen
  • Brauerei
  • Sicherheit
  • Anlagen
  • Hohen
  • Zudem
Verfahrenstechnik 11/2016

BETRIEBSTECHNIK Exaktes

BETRIEBSTECHNIK Exaktes Abfüllen per Knopfdruck Der Pumpenhersteller Jessberger präsentiert ein neues Dosiersteuergerät zur Ansteuerung einer Pumpe und eines Magnetventils. Mit dieser Dosieranlage wird der Tatsache Rechnung getragen, dass zahlreiche Unternehmen aus der abfüllenden, chemischen oder verpackenden Industrie dünnflüssige bis leichtviskose Medien per Knopfdruck aus Fässern oder Container in manuell zugeführte Kanister möglichst schnell, aber dennoch exakt abfüllen möchten. Das neue Dosiergerät ist mit den Fasspumpen des Herstellers kombinierbar. In Verbindung mit einem Ovalradzähler und einem Magnetventil ermöglicht dieses ein sauberes und genaues Abfüllen. www.jesspumpen.de Inserentenverzeichnis Heft 11/2016 Almatec, Kamp-Lintfort 21 APE, Porta Westfalica 57 Bauermeister, Norderstedt4 Bosch Industriekessel, Gunzenhausen5 BOT Oberflächentechnik, Kulmbach 45 CRE Rösler, Hohenlockstedt6 Danfoss, Offenbach 11 E-T-A, Altdorf 49 EGE, Gettorf 47 Electrosuisse, CH-Fehraltorf 15 Elmess, Uelzen 47 Endress+Hauser, Weil am Rhein 37 EnviroChemie, Roßdorf 23 Fette Compacting, Schwarzenbek 2. US Flux-Geräte, Maulbronn 31 Funke Wärmeaustauscher, Gronau7 Gates, B-Erembodegem 25 GEA Westfalia Separator Group, Oelde 13 GEMÜ, Ingelfingen 33 Hillesheim, Waghäusel 17 Jacob Söhne, Porta Westfalica 19 Jung Process Systems, Kummerfeld 29 Keller AG, CH-Winterthur 4. US Linnemann, Tübingen 32 Magnetrol, B-Zele 39 Rembe, Brilon 55 Rico Sicherheitstechnik, CH-Herisau 53 Rippert, Herzebrock-Clarholz3 Röhrs, Sonthofen 57 Rose Systemtechnik, Porta Westfalica 43 Säbu, Morsbach 51 Samson, Frankfurt 27 Schniewindt, Neuenrade 19 STC-Engineering, Waldenburg8 system-technik, Landsberg 32 Vogelsang, Essen (Oldenburg)9 Witte, Tornesch 30 Gefahrstofflagerung heute Werden brennbare Gefahrstoffe gelagert, so besteht nach den gesetzlichen Bestimmungen der TRGS 510 die Verpflichtung, für einen ausreichenden Luftwechsel zu sorgen. Durch den Einbau eines explosionsgeschützten Lüfters im Dauerbetrieb wird bisher ein 5-facher Luftwechsel pro Stunde erreicht. Dies erfordert einen entsprechend hohen Energieverbrauch durch den Dauerbetrieb des Lüfters. Säbu entwickelte mit dem Safe Tank Control ein Gefahrstofflager, das über einen Lüfter in Verbindung mit einer Gaswarnanlage inklusive einem integrierten Sensor verfügt. Der Sensor misst im Innenraum permanent die vorhandene Gaskonzentration der überwiegend eingesetzten Gase. Sobald die Konzentration 10 % der untersten Explosionsgrenze (UEG) übersteigt, schaltet sich der Lüfter automatisch ein, auch bei geschlossenem Gefahrstofflager. Eine gelbe Kontrollleuchte an der Außenseite des Gefahrstoffcontainers zeigt dies an. Sinkt die Konzentration wieder unter 10 % schaltet sich der Lüfter automatisch ab. Bei einer Überschreitung von 20 % unterbricht die Gaswarnanlage automatisch die Stromzufuhr zu allen elektrischen Geräten im Innenraum. Der Safe Tank Control ist geprüft durch das Deutsche Institut für Bautechnik in Berlin für die Lagerung aller WGK Klassen 1-3 (GHS Kategorie 1-4). Zur Lagerung von brennbaren Flüssigkeiten (GHS Kategorie 1-3) sowie zur aktiven und passiven Lagerung nach Betriebssicherheitsverordnung wurde ein Gutachten durch den Tüv Rheinland erstellt. Die CE-Kennzeichnung mit Leistungserklärung für den ortsgebundenen Standsicherheitsnachweis nach Eurocode 3 liegt vor. www.saebu.de IMPRESSUM vereinigt mit BioTec erscheint 2016 im 50. Jahrgang, ISSN 0175-5315 Redaktion Chefredakteurin: Dipl.-Ing. (FH) Eva Linder (eli) Tel.: 06131/992-325, E-Mail: e.linder@vfmz.de (verantwortlich für den redaktionellen Inhalt) Redaktion: Dipl.-Chem. Katja Friedl (kf), Tel.: 06131/992-336, Dipl.-Ing. (FH) Inga Ronsdorf (iro), Tel.: 06131/992-259, Dipl.-Ing. (FH) Anne Schaar (as), Tel.: 06131/992-330 Redaktionsassistenz: Angelina Haas, Tel.: 06131/992-361, E-Mail: a.haas@vfmz.de, Gisela Kettenbach, Melanie Lerch, Ulla Winter (Redaktionsadresse siehe Verlag) Gestaltung Doris Buchenau, Anette Fröder, Sonja Schirmer, Mario Wüst Chef vom Dienst Dipl.-Ing. (FH) Winfried Bauer Anzeigen Oliver Jennen, Tel. 06131/992-262, E-Mail: o.jennen@vfmz.de Helge Rohmund, Anzeigenverwaltung Tel. 06131/992-252, E-Mail: h.rohmund@vfmz.de Anzeigenpreisliste Nr. 50: gültig ab 1. Oktober 2016 www.vereinigte-fachverlage.info Leserservice vertriebsunion meynen GmbH & Co. KG, Große Hub 10, 65344 Eltville, Tel.: 06123/9238-266 Bitte teilen Sie uns Anschriften- und sonstige Änderungen Ihrer Bezugsdaten schriftlich mit (Fax: 06123/9238-267, E-Mail: vfv@vertriebsunion.de). Preise und Lieferbedingungen: Einzelheftpreis: € 12,50 (zzgl. Versandkosten) Jahresabonnement: Inland: € 96,- (inkl. Versandkosten) Ausland: € 111,- (inkl. Versandkosten) Abonnements verlängern sich automatisch um ein weiteres Jahr, wenn sie nicht spätestens vier Wochen vor Ablauf des Bezugsjahres schriftlich gekündigt werden. Verlag Vereinigte Fachverlage GmbH Lise-Meitner-Straße 2, 55129 Mainz Tel.: 06131/992-0, Fax: 06131/992-100 E-Mail: info@engineering-news.net, www.engineering-news.net Ein Unternehmen der Cahensly Medien Handelsregister-Nr. HRB 2270, Amtsgericht Mainz Umsatzsteuer-ID: DE 149063659 Geschäftsführer: Dr. Olaf Theisen Verlagsleiter: Dr. Michael Werner, Tel.: 06131/992-401 Gesamtanzeigenleiterin: Beatrice Thomas-Meyer (verantwortlich für den Anzeigenteil) Tel.: 06131/992-265, E-Mail: b.thomas-meyer@vfmz.de Vertrieb: Lutz Rach, Tel.: 06131/992-148 Druck und Verarbeitung Limburger Vereinsdruckerei GmbH Senefelderstraße 2, 65549 Limburg Datenspeicherung Ihre Daten werden von der Vereinigten Fachverlage GmbH gespeichert, um Ihnen berufsbezogene, hochwertige Informationen zukommen zu lassen. Sowie möglicherweise von ausgewählten Unternehmen genutzt, um Sie über berufsbezogene Produkte und Dienstleistungen zu informieren. Dieser Speicherung und Nutzung kann jederzeit schriftlich beim Verlag widersprochen werden (vertrieb@vfmz.de). Die Zeitschrift sowie alle in ihr enthaltenen Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Mit der Annahme des redaktionellen Contents (Texte, Fotos, Grafiken etc.) und seiner Veröffentlichung in dieser Zeitschrift geht das umfassende, ausschließliche, räumlich, zeitlich und inhaltlich unbeschränkte Nutzungsrecht auf den Verlag über. Dies umfasst insbesondere das Recht zur Veröffentlichung in Printmedien aller Art sowie entsprechender Vervielfältigung und Verbreitung, das Recht zur Bearbeitung, Umgestaltung und Übersetzung, das Recht zur Nutzung für eigene Werbezwecke, das Recht zur elektronischen/digitalen Verwertung, z. B. Einspeicherung und Bearbeitung in elektronischen Systemen, zur Veröffentlichung in Datennetzen sowie Datenträger jedweder Art, wie z. B. die Darstellung im Rahmen von Internet- und Online-Dienstleistungen, CD-ROM, CD und DVD und der Datenbanknutzung und das Recht, die vorgenannten Nutzungsrechte auf Dritte zu übertragen, d. h. Nachdruckrechte einzuräumen. Eine Haftung für die Richtigkeit des redaktionellen Contents kann trotz sorgfältiger Prüfung durch die Redaktion nicht übernommen werden. Signierte Beiträge stellen nicht unbedingt die Ansicht der Redaktion dar. Für unverlangt eingesandte Manuskripte kann keine Gewähr übernommen werden. Grundsätzlich dürfen nur Werke eingesandt werden, über deren Nutzungsrechte der Einsender verfügt, und die nicht gleichzeitig an anderer Stelle zur Veröffentlichung eingereicht oder bereits veröffentlicht wurden. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen. Mitglied der Informations-Gemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e. V. (IVW), Berlin. 56 VERFAHRENSTECHNIK 11/2016

BETRIEBSTECHNIK Fasspumpen für den Ex-Bereich Wer Ab- und Umfüllarbeiten in explosionsgefährdeten Bereichen sicher und effizient erledigen möchte, kann auf die ex-geschützten Fasspumpen von Denios zurückgreifen. Erhältlich für den Ab- und Umfüllbetrieb von Fass- und Containerware sowie wahlweise mit elektrischem oder druckluftbasiertem Antrieb. Die Pumpe verfügt über eine Tauchtiefe von 1000 mm und ist besonders für das Umfüllen von Lösemitteln, Benzin, Alkohole etc. geeignet. Das Pumpwerk ist aus ausgerüstetem Edelstahl. Im Lieferumfang sind ein medienbeständiger Schlauch (2 m), die passende Zapfpistole, die Fassadapter und das Potenzialausgleichskabel enthalten. Das System hat die Zulassung nach Atex 100 sowie IEC EX. Eine Erweiterung mit drei-poliger Ex-Stecker und IP65-Ausführung ist für die elektrische Fasspumpe ebenfalls erhältlich. www.denios.de Handbuch: Sicherheit von Maschinen und Anlagen Eaton hat sein Handbuch für die Sicherheit von Maschinen und Anlagen an Normenänderungen angepasst und in einer aktualisierten Fassung veröffentlicht. Dieses gibt Maschinen- und Anlagenbauern einen umfangreichen Einblick in die funktionale Sicherheitstechnik. Aktuelle Normen, darunter die Sicherheitsnormen EN ISO 13849-1 und IEC 62061, werden verständlich erklärt und zahlreiche Schaltungsbeispiele mit den entsprechenden sicherheitstechnischen Kenngrößen tragen zur Veranschaulichung bei. Die sicherheitstechnischen Inhalte in dem Handbuch des Energiemanagement Unternehmens sind zudem von der Tüv Rheinland Industrie Service GmbH geprüft worden. www.eaton.com Wireless überwachte Notentlüftungsklappen Emerson stellt die wireless-überwachten Notentlüftungsklappen Enardo 2000 vor. Diese übernehmen die Sicherheitskontrolle für das Management anormal hoher Drücke in Lagertanks der Ölund Gasindustrie, der chemischen, petrochemischen und pharmazeutischen Industrie. Unter normalen Betriebsbedingungen bleibt eine Notentlüftungsklappe geschlossen. Die unmittelbare Information über eine offene Klappe ist entscheidend und erfordert sofortige Reaktion. Die Notentlüftungsklappen befinden sich jedoch oben auf den Lagertanks und sind daher schwierig zu überwachen. Anlagenbetreiber suchen hier zunehmend nach Möglichkeiten zur Verbesserung von Sicherheit und Effizienz. Das Modell Enardo 2000 besteht aus einem Näherungsindikator und einem Wireless-Transmitter, die mit der Notentlüftungsklappe kombiniert werden. Der Näherungsindikator erkennt die Bewegungen der Notentlüftungsklappe. Signale für „offen“ oder „geschlossen“ werden vom Wireless-Transmitter empfangen und über ein Wireless-Hart-Gateway an den Kontrollraum übermittelt. www.EmersonProcess.de Röhrs.indd 1 17.10.2016 11:59:37 Handling .... www.ape-porta.de APE.indd 1 20.10.2016 07:38:39 VERFAHRENSTECHNIK 11/2016 57

Ausgabe