Aufrufe
vor 10 Monaten

Verfahrenstechnik 11/2016

  • Text
  • Epaper
  • Paper
  • Halle
  • Verfahrenstechnik
  • Unternehmen
  • Einsatz
  • Pumpen
  • Brauerei
  • Sicherheit
  • Anlagen
  • Hohen
  • Zudem
Verfahrenstechnik 11/2016

MESSE-SPECIAL I SPS IPC

MESSE-SPECIAL I SPS IPC DRIVES Reinigungsfreundliche und robuste Edelstahlmotoren Die neuen Hygienic Design Antriebe von Groschopp basieren auf den bewährten Silver-Line-Modellen, die bereits seit einigen Jahren erfolgreich in der Lebensmittelindustrie eingesetzt werden. In Anlehnung an die EHEDG Guideline Doc 8 hat der Hersteller ein besonders robustes Antriebskonzept entwickelt, das alle Anforderungen in Bezug auf hygienische Sicherheit erfüllt. Die Motoren sind aus rostfreiem Edelstahl gefertigt, verfügen über die hohe Schutzart IP69 und sind hochbeständig gegen Chemikalien. Alle Komponenten entsprechen der FDA-Bestimmung. Die Motoren sind jedoch nicht nur besonders robust, sondern auch reinigungsfreundlich. So gibt es unabhängig von der Einbaulage keine ebenen Flächen; alle Innen- und Außenradien sind durchweg größer als 3 mm. Auch auf Schweißnähte und Unebenheiten durch die Verwendung von Schrauben wurde konsequent verzichtet. Die Rauheit der Oberfläche liegt unter Ra 0,8 µm. Die neuen Edelstahlmotoren werden beispielsweise als Synchron-, Asynchron- oder als bürstenbehafteter Motor erhältlich sein. Halle 1, Stand 440 www.groschopp.de Zweipunktregler mit Ex-Eingang nach Atex Der Extherm-DR komplettiert das Jumo-Portfolio im Bereich der Sicherheitstechnik. Der Zweipunktregler ist konfigurierbar für Heiz- oder Kühlprozesse, verfügt über die Ex-II-Zulassung und eignet sich besonders zum Einsatz bei Rohrbegleitheizungen, in der Prozess- sowie der chemischen Industrie, Feuerungs- und Wärmetechnik oder in Lackier- und Trocknungsanlagen. An den eigensicheren Ex (ia) Messeingang für Widerstandsthermometer, Thermoelemente oder Stromeinheitssignale können entsprechende baumustergeprüfte Sensoren direkt angeschlossen werden. Der Einsatz einer Barriere ist somit nicht mehr erforderlich. Neben dem Relaisausgang „Regler“ verfügt das Gerät über einen zweiten Relaisausgang zur Grenzwertüberwachung. Für den Reglerausgang sowie die Grenzwertsignalisierung steht ein Logiksignal 0/10 V zur Verfügung. Über den serienmäßig vorhandenen Analogausgang wird alternativ zum Logiksignal der aktuelle Messwert oder der Sollwert 4 bis 20 mA ausgegeben. Der Jumo Extherm-DR verfügt über eine LCD-Anzeige zur Darstellung aller relevanten Prozessinformationen. Halle 4A, Stand 435 www.jumo.net Flexibel einsetzbarer Temperatursensor Der Temperatursensor TV besitzt eine IO-Link-Schnittstelle und zeichnet sich außerdem durch die gute Messgenauigkeit von ± 0,3 K aus. Darüber hinaus ist es manipulationssicher, der Messbereich beträgt – 50–150 °C. Durch seine äußerst kompakte Bauweise lässt sich das Gerät auch in sehr beengten Verhältnissen einbauen. Es verfügt über zwei Schaltpunkte, arbeitet extrem präzise und kann über die Software Linerecorder Sensor via IO-Link schnell und einfach eingestellt werden. Dank IO-Link übermittelt der Temperatursensor kontinuierlich Prozesswerte und auch weitere wichtige Daten, wie z. B. min. / max. Temperaturwerte. Außerdem sind die digitalen Messergebnisse genauer, da keine Wandlungsverluste durch D/A-Wandler oder externe Einflüsse (z. B. Kabellängen) entstehen. Geräte mit voreingestellten Messbereichen (Analogstartund -endpunkt) sind nun nicht mehr notwendig, da der Prozesswert per IO-Link immer mit einer Auflösung von 0,1 °C ausgegeben wird. Dies reduziert die Lagerhaltung. Halle 7A, Stand 302 www.ifm.com Zukunftstaugliche Steckverbinderlösung Vorrangiges Ziel vieler Anwender ist, ihre Verbindungen zukunftstauglich zu gestalten. Denn die Komplexität industrieller Anwendungen nimmt stetig zu, auch der Änderungsbedarf steigt unablässig. Gleichlaufend hierzu wächst das Anforderungsprofil an die eingesetzte Verbindungstechnik. Gefordert werden unter anderem Funktionalität auf kleinstem Bauraum, sichere Installation und schnelles Nachrüsten. Mit Rockstar Moduplug bietet Weidmüller modulare Steckverbinder für fortschrittliche Lösungen. Das modulare Steckverbindersystem wird aber nicht nur aktuellen Marktanforderungen gerecht, sondern ist besonders zukunftstauglich ausgelegt: Mit einzelnen Modulen kombinieren Anwender viele benötigte Funktionen zur Übertragung von Energie, Signalen und Daten in einer Schnittstelle. Dank der vielfältigen Auswahl an Modulbaugrößen bringen Nutzer mehr Anwendungen in einem Steckverbinder unter. Rockstar Moduplug reduziert gleichzeitig den Platzbedarf und die Kosten – im Vergleich zu festpoligen Einsätzen und anderen modularen Steckverbindersystemen. Halle 9, Stand 351 www.weidmueller.com 46 VERFAHRENSTECHNIK 11/2016

Automatisierungstechnik für Stranggießanlage Druckluftverbrauch... Die Dillinger Hüttenwerke AG ist ein Hersteller von Grobblechen. Das hierzu benötigte Vormaterial – die Stranggussbrammen – werden im Stahlwerk der Hüttenwerke produziert. Für die neue Stranggießanlage CC 6 lieferte ABB die umfangreiche Automatisierungstechnik. Dazu gehört in erster Linie das Prozessleitsystem 800 × A mit 20 Controllern verteilt auf 110 System- und Schaltschränke und 75 Bedienplätze. Über 38 Profibuslinien kontrollieren und steuern 550 Druck-, Durchfluss- und Temperaturmessgeräte sowie 40 Regelventile. Herzstück inmitten der CC 6 ist der Leitstand mit 26 Bildschirmen, die dem Bedienpersonal jederzeit den Fortschritt des Gießprozesses anzeigen. Zum Einsatz kommt das ABB „High Perfomance HMI“ (Human Machine Interface), bei dem sich die Prozessvisualisierung auf das Wesentliche konzentriert: Alles ist grau in grau gehalten; Farben – etwa Rot – sind Fehlermeldungen vorbehalten. So soll der Bediener auf den ersten Blick einen Alarm erkennen und nicht von den vielen anderen Meldungen abgelenkt werden. Halle 4, Stand 420 SPS/IPC/DRIVES Nürnberg 2016 Halle 7A Stand 7A-142 ...unbekannt? Der neue Druckluftverbrauchssensor von EGE erfasst den Luftdurchfluss in Druckluftnetzen. Gleichzeitig misst der Sensor die verbrauchte Luftmenge in Normliter oder Normkubikmetern. Dank IO-Link ist der Sensor bequem vom PC aus parametrierbar. www.abb.com Änderungen in komplexen Projekten optimiert • Verbrauchsmessung in Druckluftnetzen • Leckageerkennung • Benutzerebenen konfigurierbar • EGE-Elektronik Spezial-Sensoren GmbH Ravensberg 34 • D-24214 Gettorf www.ege-elektronik.com • Tel. 04346 - 41580 Wir schaffen Wärme. EGE.indd 1 18.10.2016 11:31:05 Und Sicherheit. Elektrische Strömungserhitzer für Flüssigkeiten und Gase Bei komplexen, Industrie-4.0-gerechten Projekten sind Änderungen oft schwierig. Deshalb stellt Aucotec ein neues Konzept für das Änderungsmanagement im Engineering vor, das sich auf die Datenbankbasierung der Plattform Engineering Base (EB) des Herstellers stützt. Diese schafft als „Single Source of Truth“ Objektduplikate, Mehrfacheingaben und Übertragungsfehler ab und gewährleistet eine außerordentliche Durchgängigkeit. Das Konzept reicht vom Datentracking für den tabellarischen Projektüberblick – auch bei mehreren Sublieferanten – über automatisierte grafische Revision bis zur detaillierten Statusverfolgung von Objekten und auch einzelner Attribute. Von smarten Arbeitsblättern kann das EB von den Zulieferern eingetragene Daten automatisch übernehmen und vergleichen. Änderungen sind sofort sichtbar. In der nächsten Stufe lässt sich workflowgetrieben definieren, welche Folgeprozesse beim Übergang zum nächsten Status gestartet werden sollen. Halle 6, Stand 110 www.aucotec.com • Temperaturen bis max. 1000°C • Auslegung nach Druckgeräterichtlinie, ASME oder anderen Standards • ATEX, IECEx und TR-CU • Ausführung nach Kundenspezifikation Weitere Informationen unter: www.elmess.de VERFAHRENSTECHNIK 11/2016 47 Elmess.indd 1 20.10.2016 09:20:55

Ausgabe