Aufrufe
vor 10 Monaten

Verfahrenstechnik 11/2016

  • Text
  • Epaper
  • Paper
  • Halle
  • Verfahrenstechnik
  • Unternehmen
  • Einsatz
  • Pumpen
  • Brauerei
  • Sicherheit
  • Anlagen
  • Hohen
  • Zudem
Verfahrenstechnik 11/2016

MESSE-SPECIAL I SPS IPC

MESSE-SPECIAL I SPS IPC DRIVES Am Puls der Zeit Internationaler Marktplatz der Automatisierungsbranche Die SPS IPC Drives liefert ihren Fachbesuchern auch in diesem Jahr einen umfassenden Überblick über die einzelnen Komponenten sowie komplette Lösungen der elektrischen Automatisierung. Darüber hinaus zeigt sie richtungsweisende Technologien der Zukunft. Aufgrund der positiven Resonanz im Vorjahr und den zunehmenden Herausforderungen in der industriellen Fertigung ist Halle 3A erneut das Schaufenster für die Industrie-4.0-Area. „Die Anwendungsbeispiele der Industrie-4.0- Area sind so gewählt, dass kleine Schritte erkennbar sind, mit denen man sich evolutionär in Richtung Industrie 4.0 entwickeln kann. Hiervon profitieren die Maschinenbauer“, erläutert Dr.-Ing. Peter Adolphs, Geschäftsführer der Pepperl+Fuchs GmbH. Die Area bietet Besuchern vielfältige Möglichkeiten, sich fokussiert über die Digitalisierung und intelligente Vernetzung der Produktion zu informieren. Der Gemeinschaftsstand mit Forum „Automation meets IT“ präsentiert datenbasierte Geschäftsmodelle sowie IT-basierte Lösungen aus der Automatisierung auf dem Weg in die digitale Produktion der Zukunft. Der Gemeinschaftsstand „MES goes Automation“ zeigt, wie durch den Einsatz von MES Auftragsabwicklung und Fertigungsprozesse optimiert werden. Erstmals bereichern Unternehmen aus dem Bereich Cyber Security wie Airbus Defence and Space, das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik und Kaspersky die Sonderschau. Gemeinschaftsstände und Foren setzen neue Impulse Auf einen Blick Termin: 22. bis 24. November 2016 Öffnungszeiten: DI, MI 9−18 Uhr, DO 9−17 Uhr Eintrittspreise: Tageskarte 20 EUR, Dauerkarte 60 EUR Ort: Messegelände Nürnberg Aussteller: ca. 1600 Internet: www.sps-messe.de Auf den Gemeinschaftsständen „AMA Zentrum für Sensorik, Mess- und Prüftechnik“ in Halle 4A und „Wireless in Automation“ in Halle 10 erhalten Besucher zielgerichtete sowie umfassende Kenntnisse über die jeweiligen Themen. Darüber hinaus können sie die Chance nutzen, sich mit Anbietern über ein individuelles Problem oder Spezialthema auszutauschen. Auch die Messeforen auf der SPS IPC Drives stellen höchste Expertise bereit: Die Verbände ZVEI in Halle 2 und VDMA in Halle 3 gehen hier in qualifizierten Fachvorträgen und Podiumsdiskussionen auf Themen ein, die für Anwenderbranchen relevant sind. Sie liefern somit einen Wissens- und Erfahrungsaustausch auf hohem Niveau. Weitere Informationen zur Veranstaltung, den Öffnungszeiten sowie zur Anreise sind auf sps-messe.de zu finden. Besucher erhalten hier auch Zugang zu den Buchungsportalen für Reisespecials und können sich online für eine kostenfreie Tageskarte registrieren. www.mesago.de 36 VERFAHRENSTECHNIK 11/2016

Modulregler als sinnvolle Ergänzung zur SPS Im Zuge von „Industrie 4.0“ wird immer öfter eine hochflexible Produktion gefordert – dafür ist ein modularer Anlagenaufbau erforderlich, die Steuerungsintelligenz wird dezentral im Feld verteilt. Die Firma KFM Regelungstechnik GmbH bietet hier passende Lösungen. Der Hersteller von Industriereglern und Regelventilen bietet maßgeschneiderte Kompaktregler an. Neu ist eine Modulreglerbaureihe, die sowohl werksmäßig nach Kundenwunsch konfiguriert ausgeliefert wird, als auch per Konfigurationssoftware PKS modifiziert bzw. konfiguriert werden kann. Außer Regelaufgaben können auch diverse Steuerungsaufgaben auf über 40 Schaltplanseiten am PC projektiert werden. Auf mehreren, zum Teil benutzerdefinierten Seiten, können Prozesswerte, Betriebsund Störmeldungen mit Historie, grafischer Datenlogger, integrierte Logos und Grafiken angezeigt werden. In einem einzigen Schaltschrank-Einbaugehäuse von 96 × 96 mm sind, je nach Ausführung, bis zu acht analoge Messeingänge, 40 Binäreingänge für Stör- und Betriebsmeldungen oder Steuereingänge sowie neun Relais bzw. 16 Logik-/ 6 Signalausgänge verfügbar. Darüber hinaus kann das System über diverse I/O-Normschienenmodule erweitert werden. Wenngleich diese Modulregler in einigen Fällen eine SPS durchaus ersetzen können, macht in einem weiten Teil der Anwendungsfälle eine Ergänzung zur SPS Sinn. Im Sinne der von „Industrie 4.0“ geforderten dezentralen Selbstorganisation ermöglichen die KFM-Modulregler dem Anlagenbetreiber aufgrund der einfachen Anpassungsmöglichkeiten eine hohe Flexibilität. Aufgrund der umfangreichen Regler-Ausstattung können teure Analogkarten innerhalb der SPS entfallen, eine Vorverarbeitung von Rohdaten kann bereits im Regler erfolgen. Weiterhin können Prozessdaten dezentral erfasst und z. B. über Ethernet weitergeleitet werden. www.kfm-regelungstechnik.de Einfach zuverlässig: Anlagensicherheit von Endress+Hauser Eingänge sind kompatible Sicherheitsrelais Ausgezeichnete Proof-Intervalle, Unempfindlichkeit gegen Testpulse vieler ESD/DCS-Systeme und hohe Wirtschaftlichkeit – dies sind die Merkmale der neuen Sicherheitsrelais von Pepperl+Fuchs. Die Module gehören zum K-System, das erfolgreich in der Prozessindustrie eingesetzt wird. Die einkanaligen Sicherheitsrelais sind busgespeist und verfügen über Testeingänge zur Überprüfung aller Relaisausgänge. Die Eingänge sind kompatibel zu den DO-(digital output)-Karten vieler ESD/ DCS-Systeme. Alle Module sind aufgrund ihrer dreifachredundanten Kontakte extrem zuverlässig, sind entsprechend Atex-Zone 2 zugelassen und verfügen zudem über SIL 3 entsprechend IEC61508 ed2 und EN62061 Maschinenrichtlinie. Die Sicherheitsrelais sind als DTS- (De-energized-to-safe) und als ETS (Energized-to-safe)-Version erhältlich, jeweils mit bis zu 5 A Schaltstrom (20 mm Version) oder bis zu 3 A Schaltstrom (12,5 mm Version). Halle 7A, Stand 330 www.pepperl-fuchs.com Ein Griff, ein Klick – mit einer einfachen Handbewegung haben Sie gerade Ihre Sicherheit entscheidend erhöht. Vielleicht denken Sie dabei: „Wenn das doch nur immer so einfach wäre!“ Für die Sicherheit von Prozessen in Industrieanlagen braucht es mehr als eine Handbewegung. Und ist trotzdem so einfach: Denn Feldinstrumente von Endress+Hauser tragen zuverlässig zur Sicherheit Ihrer Anlagen bei. Ob beim Explosionsschutz nach Ex ia/Ex d sowie der funktionalen und konstruktiven Sicherheit. Sie haben Fragen? Sprechen Sie uns an! www.de.endress.com/anlagensicherheit Halle: 4A, Stand: 135 Endress+Hauser Messtechnik GmbH+Co. KG Colmarer Straße 6 79576 Weil am Rhein info@de.endress.com www.de.endress.com

Ausgabe