Aufrufe
vor 7 Monaten

Verfahrenstechnik 11/2015

Verfahrenstechnik 11/2015

TOP-THEMA I

TOP-THEMA I LEBENSMITTEL- UND GETRÄNKETECHNIK Handwerk trifft Hightech BrauBeviale 2015: Getränketechnologie im Wandel Vom 10. bis 12. November kommt wieder das Who’s who der internationalen Getränkefachwelt zur BrauBeviale nach Nürnberg. Rund 1150 Unternehmen aus den Bereichen Rohstoffe, Technologie, Logistik und Marketing stellen den Besuchern ihre Neu- und Weiterentwicklungen vor. Das Fachangebot der BrauBeviale umfasst die gesamte Prozesskette der Getränkewirtschaft. Qualität und Effizienz liegen jedem Getränkehersteller besonders am Herzen. Auf der Messe wird er fündig: Von den geeigneten Rohstoffen über die Technologie bis hin zu Logistik und Marketing diskutieren Aussteller mit ihren Kunden über deren individuelle Anforderungen. Ob Maschinen und Anlagen für die Getränkeherstellung, für das Abfüllen und Verpacken von Getränken oder die Logistik innerhalb des Betriebs und darüber hinaus – für jedes spezifische Bedürfnis werden gemeinsam passgenaue Lösungen erarbeitet. Fragen rund um die Wertschöpfungskette PET beantwortet PET@BrauBeviale. Eröffnet wird das Event von einem internationalen, zweitägigen Kongress am 9. und 10. November. Für Mittelstand und Global Player gleichermaßen interessant: In der PETarena präsentieren Firmen ihr Angebots- und Leistungsspektrum für attraktive Lösungen zur gesamten PET-Wertschöpfungskette. Zum Thema PET-Recycling informiert die Gütegemeinschaft Wertstoffkette PET-Getränkeverpackungen. Handel trifft Hersteller Neben dem umfassenden Fachangebot bietet die BrauBeviale in ihrem Rahmenprogramm zahlreiche interessante Anknüpfungspunkte für Besucher aus dem Lebensmittelhandel, Getränkefachhandel und der Gastronomie. Die Craft Beer Corner, die letztes Jahr Premiere hatte, wird weiter ausgebaut. Namhafte Biersommeliers wie Sylvia Kopp, Weltmeister Oliver Wesseloh und Markus Del Monego präsentieren an verschiedenen Bars neutral und professionell Biere in den Kategorien Hopfen, Malz, Hefe und Spezial mit extra Slots für Produkte aus USA, England und Italien. Ganz in diesem Sinne finden auch Tastings über das Bier hinaus statt. International anerkannte Spirituosen-Experten bringen interessierten Fachbesucher die Vielfalt von Whisky, Rum, Gin und handwerklich hergestellten Obstbränden näher. Zu guter Letzt geht es nicht nur um Alkoholisches – auch bei einer Wasserverkostung kann der geneigte Besucher seine Geschmacksknospen unter Beweis stellen und Händler und Gastronomen das passende Wasser für ihr Angebotsportfolio testen. Treiber des Trendthemas ist und bleibt jedoch der European Beer Star, der bereits seit 2004 seine Messeheimat auf der BrauBeviale hat. www.nuernbergmesse.de Auf einen Blick Termin: 10. bis 12. November 2015 Öffnungszeiten: DI, MI 9–18 Uhr, DO 9–17 Uhr Eintrittspreise: Tagesticket 26 EUR, Dauerticket 36 EUR Ort: Messe Nürnberg Aussteller: rund 1150 Internet: www.braubeviale.de 8 VERFAHRENSTECHNIK 11/2015

Effizienter Doppelwellenmischer Die Doppelwellenmischer von Amixon weisen ein breites Anwendungsspektrum auf. Meist stammen die Rohstoffe aus der Sprühtrocknung. Sie sind besonders empfindlich bezüglich Druck und Scherung. Die Partikelstrukturen müssen während des Mischens erhalten bleiben. Der Mischprozess findet durch dreidimensionale Umschichtung mit langsamer Drehfrequenz besonders schnell und schonend statt. So sind die Fertigmischungen rieselfähig, agglomeriert, in Flüssigkeit gut löslich, gut sinkbar und gut dispergierbar. Die erzielte Mischgüte ist ideal genau (nicht mehr verbesserbar). Der Energieeintrag ist minimal. Das Endprodukt ist ein nahezu staubfreies Granulat mit exzellenten „Instant“-Eigenschaften.Die Arbeitsweise der GMP- und FDA-konformen Batch-Mischer wird von zwei synchron rotierenden Schraubenbändern bestimmt. Sie fördern die Güter in der Peripherie aufwärts und in den Zentren abwärts. Es entsteht eine intensive Querverströmung des auf- und abwärts fließenden Produkts. Diese Art der Strömungserzeugung ist anwendbar für trockene, feuchte oder suspendierte Pulver, Pasten und Teigmassen. www.amixon.com vogelsang-gmbh.com Dreiflügelverdränger fördern Sprühturm-Konzentrat In der Milchverarbeitung werden bei der Förderung vorkonzentrierter Produkte auf den Sprühturm sowohl Kreisel- als auch Verdrängerpumpen eingesetzt. Speziell für Sprühtürme mit Sprühscheiben haben sich die Fristam FL3-Drehkolbenpumpen mit ihren gewendelten dreiflügeligen Verdrängern bewährt. Die Fördermenge der Pumpen kann in direkter Abhängigkeit von der Drehzahl exakt dosiert werden. Ein entscheidender Faktor, um eine gleichbleibend gute Pulverqualität und die einwandfreie Funktion der Trocknungsanlage zu gewährleisten. FL3-Pumpen fördern genau die jeweils benötigte Konzentratmenge auf den Turm, um die Abgastemperatur konstant zu halten. Die Konstruktion der dreiflügeligen FL3-Verdränger ermöglicht auch bei großen Fördermengen von bis zu 50 m 3 einen nahezu pulsationsfreien Betrieb. Durch die sehr engen axialen und radialen Spaltmaße der beiden Verdränger zueinander und der Verdränger zu Gehäuse und Deckel wird ein schonender, homogener und konstanter Produktfluss erzeugt. Das große Drehzahlfenster von bis etwa 800 min -1 erlaubt sowohl die Produktförderung als auch die CIP-Reinigung mit nur einer Pumpe, sodass auf eine zusätzliche CIP-Vorlauf-Kreiselpumpe verzichtet werden kann. www.fristam.de Geringere Kosten dank robusten Filtern Die strengen Hygienevorschriften in der Lebensmittelindustrie schreiben ein regelmäßiges Reinigen von Reinräumen vor. In der Abfüllstation eines Getränkeherstellers werden die in das Deckensystem eingebauten Schwebstofffilter durch das automatisierte Reinigungsverfahren oft feucht und durch die mechanische Bearbeitung auch immer wieder beschädigt. Die Lösung des Problems war der Einbau von Vitcacel-Filtern mit Nelior Filtration Technology von Wesco. Diese Schwebstofffilter werden dank ihrer robusten und widerstandsfähigen Struktur während des Reinigungsverfahrens nicht beschädigt und zudem macht die hohe Zug- und Abriebfestigkeit das Membranmedium extrem langlebig. Weitere Vorzüge gegenüber handelsüblichen Filtern sind ihre chemische Unempfindlichkeit und die wasserabweisenden Eigenschaften, die dazu beitragen, das Kontaminationsrisiko in Reinräumen deutlich zu senken. Ferner ist mit dem Einsatz des Hightech-Filtermediums die Luftumwälzung um ein Vielfaches höher, was langfristig auch Energiekosten einspart. www.wesco.ch IQ-Serie Setzt Maßstäbe und wird Sie begeistern! Drehkolbenpumpen für die Chemie- und Lebensmittelindustrie mit innovativen Eigenschaften: • freier Zugriff auf alle Förderelemente nach Abnahme des Pumpengehäuses und ohne Ausbau aus der Rohrleitung • Ausstattung mit InjectionSystem und eingebaute Trockenlaufsicherheit • kompakte Maße, flexibler Einbau in unterschiedlichen Positionen • intelligentes Fremdkörper- Handling steigert die Standzeit um bis zu 150 % ENGINEERED TO WORK Hugo Vogelsang Maschinenbau GmbH 49632 Essen/Oldb. VERFAHRENSTECHNIK 11/2015 9 Vogelsang.indd 1 23.07.2014 12:00:56

Ausgabe