Aufrufe
vor 7 Monaten

Verfahrenstechnik 11/2015

Verfahrenstechnik 11/2015

MESSE-SPECIAL I SPS IPC

MESSE-SPECIAL I SPS IPC DRIVES Im Gespräch SPS IPC Drives zeigt Automatisierungswelt von heute und morgen Die Vorzeichen für eine erneut sehr erfolgreiche Messe sind ausgezeichnet. Bei der SPS IPC Drives, die vom 24. bis 26. November 2015 in Nürnberg stattfindet, präsentieren sich dem internationalen Fachpublikum über 1600 Aussteller aus dem In- und Ausland, darunter alle Key Player der Branche. Industrie 4.0 ist auf der diesjährigen Messe eines der Themen, das auf vielen Ausstellungsständen im Fokus steht. Erstmals bietet die SPS IPC Drives in Halle 3A die „Indus trie 4.0 Area“. Die Besucher haben hier die Möglichkeit, umfassende Informationen über Industrie 4.0 – die vernetzte, durchgehend digitalisierte Produktion – zu erhalten. Gemeinschaftsstand und Forum „Automation meets IT“ präsentiert datenbasierte Geschäftsmodelle sowie IT-basierte Lösungen aus der Automatisierung auf dem Weg in die digitale Produktion der Zukunft. Ausstel- ler geben hier visionäre Impulse und präsentieren IT-basierte Lösungen aus der Automatisierung auf dem Weg in die digitale Produktion der Zukunft sowie datenbasierte Geschäftsmodelle. Folgende Unternehmen haben sich u. a. für den Gemein schaftsstand angemeldet: Pepperl+Fuchs GmbH, Siemens AG und Steute Schaltgeräte GmbH & Co. KG. Der Gemeinschaftsstand „MES goes Automation“ zeigt wie durch den Einsatz von MES Auftragsabwicklung und Fertigungsprozesse optimiert werden. MES (Manufacturing Execution Systems) bilden ein zentrales Element für die Industrie 4.0, da sie die Automatisierungsebene mit der organi satorischen Ebene verbinden. Die Sonderschaufläche von Smart Factory KL veranschaulicht herstellerübergreifend die intelligente Fabrik. Wie werden immer kürzere Produktionszyklen und die zunehmende Individualisierung von Produkten bei steigendem Kostendruck realisierbar? Die SmartFactoryKL liefert Antworten auf die Anforderungen von morgen. Die herstellerübergreifende Industrie-4.0-Anlage, die die SmartFactoryKL zusammen mit namhaften Industrieunternehmen realisiert hat, präsentiert eine hochflexi ble automatisierte Fertigung mit standardisierten Schnittstellen und modernster Informationstechnologie. Die Verbände ZVEI in Halle 2 und VDMA in Halle 3 bieten auf den Foren qualifizierte Fachvorträge und Podiumsdiskussionen zu branchenaktuellen Themen. Die Gemeinschaftsstände „AMA Zentrum für Sensorik, Mess- und Prüftechnik“ und „Industrielle Bilderverarbeitung“ des VDMA in Halle 4A sowie „wireless in automation“ in Halle 10 informieren die Besucher punktgenau und umfassend. Im persönlichen Gespräch werden Lösungen für die individuellen Automatisierungsaufgaben der Fachbesucher gefunden. www.mesago.de Auf einen Blick Termin: 24.–26. November 2015 Öffnungszeiten: DI, MI 9–18 Uhr, DO 9–17 Uhr Eintrittspreise: Tagesticket 20 EUR, Dauerticket 60 EUR Ort: Messe Nürnberg Aussteller: rund 1600 Internet: www.mesago.de/de/sps

ProduktInnovationen SPS IPC Drives Vereinfachung bei IEC 81346 und neuer Webservice Aucotec will zum einen mit der Plattform Engineering Base (EB) die Umsetzung der international verbindlichen IEC 81346 in einer einzigartigen Tiefe präsentieren. Zum anderen stellt das Systemhaus einen neuen Web Communication Server (WCS) vor, der auf Basis globaler Webstandards die sichere bidirektionale Kommunikation externer Systeme mit dem Engineering erlaubt und IT-Abteilungen entlastet. Die IEC-Norm 81346 schreibt den Aufbau einer Anlage als Objektmodell mit den drei unabhängigen Sichten „Produkt“, „Funktion“ und „Aufstellungsort“ vor. Aucotec ist es gelungen, diese Sichten nicht nur grafisch abzubilden, sondern auch rein alphanumerisch und in voller Tiefe bearbeitbar zur Verfügung zu stellen. Der neue Web Communication Server sorgt für die direkte Kommunikation externer Systeme mit Aucotecs Plattform Engineering Base. So geben ERP oder EDM/ PDM-Systeme ihre Daten direkt an die Business-Logik von EBs Mehrschicht-Architektur weiter. Damit ist sichergestellt, dass Informationen jederzeit ausgetauscht werden können. Halle 6, Stand Nr. 110 www.aucotec.com Geschickt gekoppelt Virtualisierung und Vernetzung C M Y Genau das ist die Stärke des neuen elektronischen Sicherungsautomaten vom Typ REX12-T. Die Größe von Datennetzen und die Vielzahl der daran angeschlossenen Computer in einem Unternehmen machen den Einsatz einer zentralisierten EDV-Infrastuktur immer wichtiger. Besonders mit der Zeroclient- Lösung von CRE Rösler Electronic GmbH ergeben sich neue Möglichkeiten in der vernetzten Fabrik. Die neue Entwicklung von CRE Rösler Electronic ist ein im Industriemonitor implementierter Zeroclient, der sich K via PCoIP mit dem Server verbindet. Gerade diese Lösung bietet eine gute Grafikperformance und einen hohen Bedienkomfort auch bei HD-Video oder 3-D-Grafikanwendungen. Prozesswerte werden unmittelbar angezeigt und Bedieneingaben werden verzögerungsfrei übertragen. Der Zeroclient gehört zu der Gruppe der Thinclients, wobei es sich hier allerdings um eine serverseitige Technologie handelt. Das große Stichwort lautet: Virtualisierung. Bei dieser Technik können die bisher physikalisch getrennten Server, auf einem Server zusammengefasst werden – dabei bleibt die Rechenleistung optimal verteilt. www.cre-electronic.de CM MY CY CMY Mit pfiffiger Technik kombinieren Sie einkanalige Geräte in Rekordzeit und ohne Werkzeug und Zubehör zur absolut maßgeschneiderten DC 24 V-Absicherung für Ihre Anlage. Ihr Nutzen: ● Spart Kosten und Zeit durch einfache Montage ● Transparent planbar durch optimal abgestimmtes Fail Safe-Element Haben Sie ein konkretes Projekt? Sprechen Sie mit uns. Wir freuen uns auf den Dialog mit Ihnen. Sichere und vielseitig einsetzbare Steuerung Wago stellt gleich mehrere neue Produkte vor. Die Steuerung PFC100 erfüllt die Nachfrage nach sicheren Automatisierungssystemen mit hoher Leistung in kompaktem Gehäuse. Ausgestattet mit einem Cortex-A8-Prozessor liefert diese Steuerung satte 600 MHz. Sie beherbergt auf gerade einmal 62 mm Breite zwei Ethernet-Anschlüsse mit DIP-Schaltern (750-8101) oder mit serieller RS232-/ RS485-Schnittstelle (750-8102). Daten sicher über das Mobilfunknetz zu senden und zu empfangen, ist die Hauptaufgabe des neuen PFC200 mit 3G-Modem und Standard-Mini-Sim-Karte. Die Steuerung stellt eine GPRS-Verbindung zum Internet und eine bidirektionale Kommunikation via SMS her. Der PFC200 (750-8207) verfügt über zwei Ethernet-Anschlüsse und eine RS232-/ RS485-Schnittstelle. Wird Automatisierungstechnik in rauen Umgebungsbedingungen eingesetzt, muss sie wie das Wago-I/O-System 750 XTR selbst einiges aushalten können. Mit insgesamt zwölf neuen Komponenten ist die robuste Variante des bewährten I/O-Systems jetzt noch vielseitiger einsetzbar. Halle 7, Stand 230 www.wago.com Besuchen Sie uns auf der SPS/IPC/DRIVES vom 24.-26. November 2015 Halle 5, Stand 5-310 E-T-A Elektrotechnische Apparate GmbH Industriestraße 2-8 . 90518 ALTDORF DEUTSCHLAND Tel. 09187 10-0 . Fax 09187 10-397 E-Mail: info@e-t-a.de . www.e-t-a.de

Ausgabe