Aufrufe
vor 7 Monaten

Verfahrenstechnik 11/2015

Verfahrenstechnik 11/2015

KOMPONENTEN UND SYSTEME

KOMPONENTEN UND SYSTEME Förderschlauch jetzt auch schwer entflammbar Der Absaug- und Förderschlauch Norplast Pur 385 SE AS von Norres ist jetzt auch schwer entflammbar nach DIN 4102-B1 ausgerüstet. Mit einer permanent antistatische Wandung mit einem Oberflächenwiderstand < 109 Ω eignet er sich zur Förderung abrasiver Feststoffe wie Stäuben, Pulvern, Fasern, Spänen und Granulaten. Damit kann er an Entstaubungs- und Absauganlagen, Industriestaubsaugern sowie bei der Absaugung von Papier- und Textilfasern eingesetzt werden. Zudem ist der Schlauch gas- und flüssigkeitsdicht und damit auch für den Transport gasförmiger Medien geeignet. Durch UV- und Ozonbeständigkeit ist er für Außenbereiche geeignet. In leichter Ausführung ist er innen glatt und hoch abriebfest und kann in einer Temperaturspanne von etwa –20 bis +70 °C eingesetzt werden. Gleichzeitig besitzt er eine gute Beständigkeit gegenüber Chemikalien. Der Schlauch ist im alltäglichen Gebrauch flexibel und weist kleinste Biegeradien auf. www.norres.com Schlüsselfertige Schaltschränke mit Frequenzumrichter Beim Einsatz von Unterwasserpumpen kann die Drehzahlstellung per Frequenzumrichter deutliche Vorteile bieten – neben der effizienteren Nutzung von Energie ist auf diese Weise vielfach eine Prozessoptimierung möglich, der Betreiber profitiert zudem vom höheren Bedienkomfort. Mit Control CUE-Schaltschränken offeriert Grundfos für Pumpenleistungen zwischen 2,2 und 90 kW schlüsselfertige Lösungen mit einem Frequenzumrichter der Baureihe CUE. Neben der klassischen Regelung „Konstantdruck“ beherrscht Control CUE darüber hinaus weitere Regelungsvarianten: Zur Druckverlustkompensation bei langen Rohrleitungen steht die Proportionaldruck-Regelung zur Verfügung. Fördert die SP-Pumpe Brunnenwasser zu einer Filteranlage, sind ein „konstanter Differenzdruck“ oder ein „konstanter Volumenstrom“ die Regelungen der Wahl. Zur Beschickung/Entnahme von bzw. aus offenen Vorlagebehältern und Quellfassungen wählt der Betreiber bevorzugt die Regelung „konstanter Füllstand“. www.grundfos.de Anforderungsprofil auf Vakuum- und Druckanwendungen abgestimmt Die Klauenpumpen Zephyr C-VLR/ C-DLR von Elmo Rietschle sind auf den Einsatz in Vakuum- und Druckanwendungen abgestimmt und stehen in fünf Baugrößen zur Verfügung. Sie zeichnen sich durch ihre anwendungsorientierten konstruktiven Verbesserungen aus. Das optimierte Klauenprofil der berührungsfreien, trockenlaufenden Pumpen schafft die Voraussetzung für einen deutlich verringerten Geräuschpegel: Durch gezieltes „Sound Engineering“ konnte der Schalldruckpegel im Vergleich zu herkömmlichen Klauenpumpen um mehr als 50 % reduziert werden. Zudem wurden die Intervalle für die Wartung bzw. den Wechsel des Getriebeöls auf 20 000 Betriebsstunden erhöht. Alle verwendeten Komponenten sind auf lange Lebensdauer ausgelegt. Somit erreichen die Pumpen extrem lange Standzeiten bei geringstem Stillstand und minimalen Wartungskosten. www.gardnerdenver.com Lange Standzeiten Die Hochdruckpumpe Multitec DN200 von KSB gibt es mit vier verschiedenen Hydrauliken jeweils als zwei-, bis sechsstufige Pumpen. Sie ist für einen Gehäusedruck von 40 bar ausgelegt und u. a. für die Anwendungsbereiche Wasserversorgung und Druckerhöhung vorgesehen. Ihre max. Förderhöhe liegt bei knapp 400 m und die größte Fördermenge beträgt 850 m³/h. Als Antriebe kommen ausschließlich vierpolige Drehstrom-Aggregate bis zu einer maximalen Leistung von 1000 kW zum Einsatz. Gegenüber schnelllaufenden Aggregaten mit kleineren Nennweiten haben die neuen Pumpen den Vorteil, dass sie bei 1450 (50 Hz) bzw. 1750 (60 Hz) Umdrehungen den gleichen max. Förderstrom erzielen wie diese, dabei aber deutlich leiser sind. Dank der niedrigen Drehzahlen kommt es zu einem geringeren Verschleiß und das wirkt sich positiv auf die Lebensdauer sowie den Wirkungsgrad aus. www.ksb.com 28 Mehner.indd VERFAHRENSTECHNIK 1 11/2015 17.07.2013 11:37:12

Rund um die Drucklufterzeugung Kaeser bietet alles für die Drucklufterzeugung in der Prozessindustrie: Vom hocheffizienten Rotationstrockner i.Hoc über das Druckluftmanagementsystem Sam 2 bis zum energiekostensparenden Schraubengebläse FBS. Manche Anwendungen und Umgebungsbedingungen stellen besonders hohe Anforderungen an die Qualität und die Erzeugung von Druckluft. Ein neuartiger Vollstrom-Rotationstrockner in Kombination mit einem trockenlaufenden Schraubenkompressor sorgen für sehr gute Trocknungsqualität mit stabilen Taupunkten bis –40 °C bei gleichzeitig hoher Effizienz auch unter anspruchsvollsten Gegebenheiten und spart dabei auch noch Energie. Die maschinenübergreifende Steuerung Sigma Air Manager 2 (Sam 2) ist dafür konzipiert, eine Druckluftstation so zu managen, dass sie die bestmögliche Leistung bei minimalem Energieverbrauch bringt. Sie optimiert unter anderem die Druckgüte, passt die Förderleistung der Kompressoren-Station bei schwankendem Verbrauch automatisch an und optimiert umfassend die Energieeffizienz auf Basis von Regelverlusten, Schaltverlusten, Druckflexibilität. www.kaeser.com Metallisch detektierbare Dichtungen Das neue Rohrsystemprogramm von Jacob ist mit detektierbaren Dichtringen und Dichtungen ausgestattet. Alle Komponenten dieses Rohrsystems sind zweifach konform für den Kontakt mit Lebensmitteln nach der europäischen Verordnung EG 1935/2004 wie auch der amerikanischen FDA. Das gilt für die Edelstahlrohr- und Formteile genauso wie für die eingesetzten Dichtungsmaterialien, die darüber hinaus metallisch detektierbar und optisch nachweisbar sind. Für die montagefreundlichen Spannringverbindungen dieses Systems werden spezielle vulkanisierte Dichtringe angeboten, die dadurch reißfester und chemisch resistenter als herkömmliche, verklebte Varianten sind. So bietet dieses Rohrsystem ein Plus an Sicherheit bei der Förderung von Lebensmitteln oder anderen besonders hygienesensiblen Produkten der Chemie- und Pharmaindustrie. www.jacob-rohre.de Optimierte Vakuumsysteme sparen Energie Oerlikon Leybold Vacuum beliefert die Lebensmittelindustrie mit fortschrittlichen Vakuumlösungen. Neben Anwendungen wie Lebensmittelverpackung oder Vakuumbacken gewinnen Gefriertrocknungsprozesse immer mehr Dynamik. Beispielsweise werden die Pumpenmodelle aus dem Hause Oerlikon Leybold Vacuum im Gefriertrocknungssystem eines deutschen Herstellers zur Anwendung kommen, der 20 t Instant-Kaffeepulver pro Tag produziert. Moderne Vakuumpumpen mit ihrer sehr kompakten Bauweise, hoher Effizienz und der Möglichkeit, externe Frequenzumrichter wie bei den Pumpen der Ruvac WH-Reihe zu verwenden, entsprechen den Anforderungen des Kunden in hohem Maße. Diese Pumpen können integriert werden, was beispielsweise bei den derzeitig verwendeten Gefriertrocknungssystemen zu einer erheblichen Einsparung an Energiekosten führt. Gleichzeitig liefern diese Pumpen eine höhere Pumpgeschwindigkeit, die dem Kunden ein erforderliches Upgrade mit größeren Flexibilität in der Produktion bietet. www.oerlikon.com

Ausgabe