Aufrufe
vor 9 Monaten

Verfahrenstechnik 11/2015

Verfahrenstechnik 11/2015

TOP-THEMA I

TOP-THEMA I LEBENSMITTEL- UND GETRÄNKETECHNIK Kompaktes Anlagen-Konzept für Craft-Beer Die neue Craft-Beer- Kultur bahnt sich ihren Weg zum Konsumenten. So wild die Geschmacksideen der Craft Brewer sein mögen, auch sie benötigen zuverlässiges Handwerkszeug, um die Biere konsistent, hochqualitativ und gleichzeitig wirtschaftlich brauen und abfüllen zu können. Dafür hat Krones Steinecker das Sudhaus-Konzept Microcube für fünf bzw. zehn Hektoliter Sudgröße entwickelt. Microcube ist eine komplette Brauanlage, mit Sudhaus und Gärkeller, konzipiert zur Aufstellung auf engstem Raum. Mit den Anlagen-Konzepten Microcube, Combicube, One2brew bietet der Hersteller nun Technologie für jeden Anwendungsbereich, egal ob es sich um Pilotanlagen, Craft Brewing oder Großbrauereien handelt. Auch an die Abfüllung hat der Systemlieferant gedacht und präsentiert mit der Entwicklung des Craftmate einen Dosenfüller für den unteren Leistungsbereich, während der platzsparende Kosme Barifill zuverlässig die Abfüllung in Flaschen übernimmt. www.krones.com Mischanlagen als AnlagenmoduL üRührmaschine üArmaturen üMesstechnik üVerrohrung üStahlbau üProzessleittechnik www.stc-engineering.de info@stc-engineering.de Ölfreie Druckluft in der Getränkeindustrie Schaut man sich in den zahlreichen Druckluftstationen der Getränkehersteller um, die Compair in den vergangenen Jahren ausgerüstet hat, ist das Bild uneinheitlich. Neben vielen Pureair-Stationen sind nach wie vor die ölfreien Kolbenkompressoren der Champion-Baureihe sehr gefragt. Hier tritt also ein sehr altes gegen ein ganz neues Verdichtungsprinzip an, und beide haben ihre Berechtigung und ihre Akzeptanz im Markt. Für die Pureair-Technologie sprechen u. a. die niedrigen Verdichtungstemperaturen, die Drehzahlregelung und der niedrige Geräuschpegel. Aber die Kolbenkompressoren können ebenfalls mit einer energiesparenden Fahrweise punkten, vor allem dann, wenn der Anwender eine Maschine mit Halblast-/ Vollast- Steuerung wählt. Der Druckluftnutzer hat also die Wahl. www.compair.de Mikrowellentechnik für die Brauerei Präzises und permanentes Messen der Stammwürze von Bier ist für die Herstellung und den Geschmack essenziell. Falsche Messwerte beeinträchtigen nicht nur die Alkoholproduktion, sondern können sogar Einfluss auf die Steuersätze der jeweiligen Sorte nehmen. Das Unternehmen stellt eine Mikrowellenmesstechnik vor, die bisher etablierte Verfahren wie etwa den Einsatz einer Bierspindel ersetzen kann. Die Auswerteeinheit vom Typ µ-ICC 2.45 compact liefert zusammen mit Stabsensoren mit Hygiene-Muffen, die direkt an der Würzepfanne angebracht werden, eine mittlere Standardabweichung von nur ± 0,1 bis 0,2 %. Sie erlaubt so eine bessere Regelung und Überwachung der Produktionsprozesse. www.pro-m-tec.de Grenzwerte mit Tauchbelüfter einhalten Inserentenverzeichnis Heft 11/2015 STC.indd 1 22.10.2015 08:08:41 amixon, Paderborn17 Mehner, Werdau28 Bauermeister Zerkleinerungstechn., Messe Düsseldorf, Düsseldorf7 Norderstedt4 Pepperl+Fuchs, Mannheim38 Bosch Industriekessel, PH Industrie-Hydraulik, Gunzenhausen5 Sprockhövel U4 CAMFIL, Reinfeld33 COG Gehrckens, Pinneberg19 E-T-A, Altdorf31 EGE-Elektronik Spezial-Sensoren, Gettorf41 Endress+Hauser, Weil am Rhein39 FRISTAM Pumpen, Hamburg27 FUNKE Wärmeaustauscher, Gronau23 GEA Tuchenhagen, Büchen15 Hillesheim, Waghäusel21 Huber, Offenburg37 IKA-WERKE, Staufen25 Rippert Anlagentechnik, Herzebrock-Clarholz3 SAMSON, Frankfurt35 Schniewindt, Neuenrade19 Schwer Fittings, Denkingen29 Stäubli Tec-Systems, Bayreuth13 STC-Engineering, Waldenburg22 Testo, Lenzkirch41 Vogelsang, Essen9 Westfalen, Münster6 Will & Hahnenstein, Herdorf40 Die TRN-Tauchbelüfter von Tsurumi durchmischen die Becken und tragen große Mengen Sauerstoff ein. Die systembedingten Nachteile der verbreiteten Membran-Anlagen haben sie nicht. Denn diese Technologie kommt ohne feinporige Membran aus. Die zur biologischen Vorklärung benötigten Sauerstoffbläschen erzeugt ein TRN stattdessen per Rotation. Quasi im Nebeneffekt wird der Beckeninhalt in Bewegung gehalten, um Ablagerungen vorzubeugen. Die Belüfter benötigen keinen externen Kompressor und keine bauliche Befestigung, da sie auf den Beckenboden abgesenkt werden. Einzig Netzkabel, Ansaugleitung und Haltekette sind erforderlich. Auch die Beckenform spielt keine Rolle. Bei mehreren Belüftern läuft der Klärbetrieb ohne Unterbrechung weiter, wenn doch einmal ein Gerät heraus muss. Zehn Modelle von 0,75 bis 40 kW Motorleistung sind im Programm. www.tsurumi.eu 22 VERFAHRENSTECHNIK 11/2015

LEBENSMITTEL- UND GETRÄNKETECHNIK I TOP-THEMA Inline-Sauerstoffmessung in Getränken Das Inline-Messgerät Digox optical der Dr. Thiedig GmbH & Co KG basiert auf dem optischen Verfahren der dynamischen Fluoreszenzlöschung. Es arbeitet ohne Membran und Elektrolyt. Die Messung ist unabhängig vom CO 2 -Gehalt und Durchfluss des Mediums. Es wird direkt in die Rohrleitung eingebaut ohne Wandmontage. Das System ist bis 130 °C CIP-fähig. Der Sensortausch (etwa alle zwölf Monate notwendig) erfolgt ohne Zerlegen des Geräts, einfach und schnell direkt an der Messstelle. Intelligente Diagnosefunktionen informieren über den Zustand des Sensors. Der Messbereich liegt zwischen 0 und 2 mg/l („low“) für Bier und entgastes Wasser sowie 0,05 bis 25 mg/l („high“) für Würze, Softdrinks und Wasser. Die Messgenauigkeit beträgt ± 1 ppb. Kalibriert wird das Messgerät mit dem tragbaren Sauerstoff- Analysator Digox 6.1 als Referenzmessgerät ohne Ausbau des Sensors. Das System wird in der Brauerei eingesetzt zur Prozesskontrolle: Gärkeller, Wasserentgasung, Würzebelüftung, Filtration, CO 2 -Rückgewinnung, an Separatoren, vor der Abfüllung. www.thiedig.com Optische Messung von gelöstem Sauerstoff Die Hamilton Bonaduz AG zeigt mit Visitrace DO und Beverly Sensorlösungen zur optischen Messung von gelöstem Sauerstoff in Brauereiprozessen. Mit Visitrace DO ist eine exakte optische Messung von Sauerstoffkonzentrationen im niedrigen ppb-Bereich, wie sie nach der Filtration, vor der Abfüllung und nach der Wasser-Entgasung vorkommen, möglich. Durch die kurze Reaktionszeit kann eine Veränderung des Sauerstoffgehaltes schnell detektiert werden. Darüber hinaus ist die sauerstoffsensitive Sensorkappe widerstandsfähig gegenüber aktivem Chlor und Chlordioxid. Außerdem wurde das mobile Sauerstoff-Messgerät Beverly in enger Zusammenarbeit mit Brauereien entwickelt. Im Brauprozess an beliebiger Stelle eingesetzt, ermöglicht es einfache und schnelle Qualitätskontrollen. Ein robustes Design, eine einfache Bedienung und Wartungsfreundlichkeit sind wichtige Voraussetzungen für die harten Anforderungen in Brauereien. www.hamilton.ch Druckluftmanagementsystem hilft sparen Kaeser stellt einen trocken verdichtenden Schraubenkompressor DSG-2 mit integriertem Rotationstrockner i.HOC vor. Er erzeugt zuverlässig und effizient bedarfsorientiert die Druckluft und der patentierte Rotationstrockner nutzt die Kompressionswärme zu 100 %, um die Druckluft zu trocknen. Durch diese Vollstrom- Regeneration liefert er zuverlässig niedrige Drucktaupunkte auch bis zu einer Umgebungstemperatur von 45 °C − und das ganz ohne elektrische Aufheizung oder zusätzliche Kühlung der Regenerationsluft. Der verbesserte Sigma Air Manager 2 (Sam2) soll zudem dafür sorgen, dass der Einsatz von Druckluft im Betrieb günstig wird. Die maschinenübergreifende Steuerung gibt es jetzt in der nächsten, noch leistungsfähigeren Variante. Sie ermöglicht nicht nur eine hocheffiziente Steuerung aller Komponenten der Druckluftstation, sondern durch die Auswertung der gewonnenen Daten z. B. auch vorausschauende Wartung sowie viele andere Features. www.kaeser.com Dampferzeuger in kompakter Baugröße Clayton stellt unter dem Namen Steam Master einen neu entwickelten Dampferzeuger in auffällig kompakter Baugröße vor, der bequem in den meisten Betrieben der Getränkeindustrie Platz findet. Die drei Modelle der Baureihe unter schieden sich primär durch die Dampfleistung, die von 60 bis max. 700 kg/ Std. reicht. Auffällig ist vor allem das Design der neuen Kessel. Über einen Touchscreen bekommt der Bediener stets den aktuellen Betriebszustand und den Dampfstatus angezeigt. Bemerkenswert ist auch die Stromversorgung, die Dampferzeuger kommen entweder mit 110 oder 220 V aus. www.clayton-deutschland.de Rohrbündelwärmeaustauscher · Plattenwärmeaustauscher · Öl / Luft-Kühlanlagen · Elektro-Ölvorwärmer · Shell-and-Tube Heat Exchangers · Plate Heat Exchangers · Oil / Air Cooling Units · Electrical Oil Pre-heaters +49 (0) 51 82 / 582 - 0 www.funke.de

Ausgabe