Aufrufe
vor 10 Monaten

Verfahrenstechnik 10/2016

  • Text
  • Verfahrenstechnik
  • Unternehmen
  • Industrie
  • Anforderungen
  • Anlagen
  • Einsatz
  • Digitalisierung
  • Prozessindustrie
  • Zukunft
  • Entwicklung
Verfahrenstechnik 10/2016

KOMPONENTEN UND SYSTEME

KOMPONENTEN UND SYSTEME Schutzbrief für Abwasserpumpen Xylem präsentiert einen Schutzbrief für Flygt- Abwasserpumpen. Diese mit der selbstreinigenden N-Technologie ausgestatteten Experior-Pumpen bieten zusammen mit der intelligenten Smartrun- Steuerung eine besonders effiziente Leistung. Da war es nur logisch, für diese zuverlässigen Pumpen einen exklusiven und in Deutschland einzigartigen Schutzbrief anzubieten. In Verbindung mit einem 2-Jahres- Wartungsvertrag kann damit die Sicherheit für Anlagenbetreiber deutlich erhöht werden. Ein Bestandteil des Schutzbriefes ist die Beseitigung von Verstopfungen innerhalb der zwei Jahre, ohne dass zusätzliche Kosten anfallen. Das Ausstellen eines Schutzbriefes erfolgt immer mit der individuellen Prüfung der jeweiligen Anlage, für bestehende Anlagen bietet Xylem darüber hinaus Probeeinsätze an. Die Möglichkeit, Verstopfungen zu reduzieren hat direkten Einfluss auf die Wartungskosten. www.xylemwatersolutions.com/de Schläuche sicher verbinden SSKV Nickel entwickelt und fertigt sichere und leicht montierbare Schlauchkupplungen individuell. Bei Konstruktion und Materialien für die Steckschalen-Klemmverbindungen werden unterschiedliche Viskositäten, Temperaturen, Drücke und Einsatzumgebungen beachtet. Werden mehrere mit Schlauchkupplungen verbundene Leitungen in einer Konstruktion genutzt, können einzelne Geräte und Aggregate schnell gewechselt und die Schläuche an den Einsatzzweck angepasst werden. Zur Installation sind keine Werkzeuge notwendig: Die Steckschalen-Klemmverbindung drückt sich, sobald Druck auf die Leitung kommt, auseinander und wird somit untrennbar. www.sskv-nickel.de Vielseitige Drehkolbenpumpen Börger stellte im Mai seine neu entwickelte Onixline Drehkolbenpumpe vor und verspricht verbesserte Wirkungsgrade auch bei hohen Drücken. Es werden verschiedene Pumpenvarianten, Mobilpumpen, Tauchpumpen und Zerkleinerer angeboten. Die Pumpen sind aufgrund ihrer hohen Förderleistungen (zwischen 1 und 1500 m³/h) bei sehr kompakter Bauweise vielseitig einsetzbar. Das Unternehmen konfiguriert und baut jede Pumpe individuell für den jeweiligen Einsatzzweck. www.boerger.de Vakuumlösungen zum Entgasen von Kunststoffen Busch Vakuumpumpen und Systeme bietet weiterentwickelte Vakuumlösungen für die Kunststoffund Kautschukindustrie an. Neben der neuen Baugröße der Mink MV Klauen-Vakuumpumpe hat der Hersteller auch ein Extruder- Entgasungssystem im Programm. Mit der neuen Mink MV Serie ist es gelungen, Klauen-Vakuumpumpen zu entwickeln, die einen deutlich niedrigeren Geräuschpegel als vergleichbare Vakuumpumpen auf dem Markt aufweisen. Außerdem sind sie äußerst kompakt und effizient. Diese Klauen-Vakuumpumpen werden bei der pneumatischen Materialzuführung an Extruder und Spritzgießmaschinen zur Erzeugung des notwendigen Unterdrucks eingesetzt. Durch ihre hohe Energieeffizienz und durch den verschleißfreien Betrieb sind sie eine wirtschaftliche Lösung bei der pneumatischen Saugförderung von Granulaten. www.buschvacuum.com Öleinspritzgekühlte Schraubenkompressoren Die neuen Boge C 16 F(D)-Kompressoren ermöglichen dank ihrer sehr guten Spezifikation hohe Energieeinsparungen und können mit ihrem großen Regelbereich stark schwankende Druckluftbedarfe bedienen. Ein schallgedämmter Ansaugfilter und ein solides Grauguss-Gehäuse sorgen bei voller Arbeitslast für einen extrem leisen Lauf – so lassen sich die Maschinen auch direkt am Arbeitsplatz betreiben. Die optionale, intelligente Maschinensteuerung Focus Control 2.0 erlaubt die Anbindung von bis zu vier Kompressoren sowie die Einbindung in Industrie 4.0 Anwendungen. Nach Herstellerangaben bieten diese Kompressoren die höchste Liefermenge im Segment der 11-kW-Kompressoren – und das trotz eines extrem niedrigen Drehzahlniveaus. www.boge.de Optimierte Schäumtechnologie Mit Lewa Ecofoam lassen sich Treibmittel wie CO 2 , Propan, Butan, halogenierter Kohlenwasserstoff und Pentan mengengenau in die Kunststoffschmelze eines Extrusionsprozesses eindosieren. Da die Qualität des Endprodukts in erster Linie von der gleichmäßigen Expansion des Treibmittels abhängt, wurde das Dosiersystem dahingehend optimiert: Bestehend aus einer Ecoflow Dosierpumpe, einem saugseitigen Schmutzfänger und zwei Kontaktmanometern zur Drucküberwachung in der Rohrleitung, eignet sich die Anlage für einen Druck von 50 bis 500 bar, wobei zwischen 0,5 und 250 kg/h gefördert werden können. Weitere Systeme für die Kunststoffindustrie sind die hydraulisch angelenkte Membranpumpe Ecosmart und beheizbare Systeme zur Additivdosierung. www.lewa.de 32 VERFAHRENSTECHNIK 10/2016

Unterwassertaugliche Stellantriebe Auma stellt zahlreiche Neuerungen und Weiterentwicklungen rund um elektrische Stellantriebe für die Bereiche Wasser, Wasserkraft und Stahlwasserbau vor. An erster Stelle zu nennen ist die neue Baureihe drehzahlvariabler Stellantriebe, bei denen sich die Motordrehzahl während des Stellweges verändern lässt. Eine Reduzierung der Drehzahl am Ende des Stellweges beispielsweise schont die Armatur und vermeidet Druckstöße in Rohrleitungen. Zur Baureihe gehören auch Regelantriebe mit hervorragender Positioniergenauigkeit. Absolut wasserdicht sind die neuen Unterwasserantriebe. Durch ein spezielles Dichtungskonzept, vollständig non-intrusive Parametrierung und eine separat installierte Steuerung sind sie für den dauerhaften Unterwasserbetrieb geeignet. Passend dazu gibt es neue Profinet und Modbus TCP/IP Schnittstellen, mit deren Hilfe sich die Stellantriebe auch in Industrial Ethernet Anwendungen integrieren lassen. www.auma.com Schlauchanschluss in Hygienic Design Eisele präsentiert einen komplett nach Hygienic Design-Kriterien konstruierten Schlauchanschluss für die Lebensmittelindustrie. Der neue Edelstahlanschluss der Cleanline-Baureihe erfüllt alle Kriterien, die für den Einsatz in der Lebensmittelindustrie wichtig sind und ist komplett nach den Regeln der European Hygienic Engineering & Design Group (EHEDG) konstruiert. Außen und speziell an der Oberseite ist er durch FDA-konforme Dichtungen aus EPDM komplett abgedichtet. Die Außenkontur ist abgerundet und auf minimale Rauigkeitswerte (Ra

Ausgabe