Aufrufe
vor 11 Monaten

Verfahrenstechnik 10/2015

Verfahrenstechnik 10/2015

AKTUELLES NEWSTICKER Vor

AKTUELLES NEWSTICKER Vor kurzem fand in Shanghai die Eröffnungsfeier eines Joint Ventures der Firmen Aviteq Vibrationstechnik GmbH und Shanghai Finde M&E Tech Co. Ltd. statt. Auf dem Gelände der neu gegründeten Aviteq Industrial Technology Co. Ltd. wird seitdem die Fertigung innovativer vibrations- und verfahrenstechnischer Anlagen vorangetrieben, die ausschließlich für den asiatischen Markt bestimmt sind. Die Heat 11 GmbH & Co. KG arbeitet seit Juni 2015 mit Autometers Energitec Ltd. in Indien zusammen. Autometers Energitec übernimmt den Vertrieb und den Service von Thermoölanlagen, Thermalölerhitzern und Anlagen zur Wärmerückgewinnung und Prozesstemperierung in Indien und soll am Standort Noida in Indien auch produzieren. Pepperl+Fuchs hat die US-amerikanische Mactek Corporation gekauft. Mactek ist ein Anbieter von Hart-Protokoll-Geräten. Die Übernahme ist Teil der Strategie von Pepperl+Fuchs, das Angebot an integrierten Lösungen zu erweitern und seine Position auf dem Markt für Wireless Hart zu stärken. Die Firma Bizerba, Anbieter von Lösungen für Wäge-, Schneide- und Auszeichnungstechnologie, vergrößert ihre US-Unternehmenszentrale am Standort Joppa, Maryland. Die US-Zentrale zählt mit mehr als 10 000 Quadratmetern Fläche und rund 130 Mitarbeitern nun zu den weltweit größten Standorten innerhalb der Bizerba Gruppe. Ziehl-Abegg mit höchstem Auftragsbestand aller Zeiten Der Umsatz beim Künzelsauer Motoren- und Ventilatorenbauer Ziehl-Abegg liegt im ersten Halbjahr bei 218 281 Mio. EUR (Vorjahr: 204 656). Mit der siebenprozentigen Umsatzerhöhung einher geht der höchste Auftragsbestand (88,4 Mio. EUR). Getragen wird die positive Entwicklung weitgehend durch das Geschäft im Ausland, doch auch die Vorzeichen aus Deutschland für das zweite Halbjahr sind deutlich positiv. „Die globalen Strukturen erfordern immer bessere Vernetzung, die Produkte und Abläufe werden komplexer“, sagt Personalvorstand Achim Curd Rägle. Daher ist in diesem Jahr die weltweite Ziehl-Abegg-Akademie gestartet. Neben der rein technischen Qualifizierung bietet die Akademie auch Angebote zu Fremdsprachen oder der Persönlichkeitsentwicklung. „Für uns ist das lebenslange Lernen für alle Mitarbeiter keine Floskel; jetzt haben wir unsere jahrelange Weiterbildungsarbeit in eine solide Form gegossen“, erklärt Rägle. www.ziehl-abegg.com Namur und ZVEI setzen auf Wago Mit Dima − Dezentrale Intelligenz für modulare Anlagen – hatte Wago zur 77. Hauptsitzung der Namur im November 2014 eine richtungsweisende Lösung für die dezentrale, modulare Automatisierung von Prozessanlagen präsentiert. Im Frühjahr 2015 hatte sich die Interessengemeinschaft Namur dazu entschieden, auf Basis des Dima-Ansatzes von Wago eine standardisierte Integrationslösung zu entwickeln. Nun haben sich die Namur mit Integration des ZVEI auf ein gemeinsames Vorgehen zur Weiterentwicklung des Dima-Konzeptes verständigt. Ziel ist es, den von Wago vorgestellten prototypischen Ansatz in den Bereichen Prozedursteuerung/Batch, Visualisierung und Diagnose auszuspezifizieren, sodass Produktentwicklungen zum Ende 2015 gestartet werden können. Zur nächsten Hauptsitzung der Namur im November 2015 planen Namur und ZVEI ihre Projektergebnisse gemeinsam zu präsentieren. www.wago.com SEMINARE, TAGUNGEN, KURSE Veranstaltung Datum, Ort Anmeldung ANWENDERFORUM Einsatz mobiler Lösungen in Instandhaltung und Service ANWENDERSEMINAR Chemie- und Pharmaindustrie TECHNIKFORUM Allgemeiner Explosionsschutz in der Praxis 21./22.10.15, Düsseldorf 22./23.10.15, Schiltach 27./28.10.15, Stuttgart WORKSHOP Kolbenverdichter 28./29.10.15, Rheine SEMINAR Pumpenauswahl und Antriebsvarianten – Energiesparpotenziale 03./04.11.15, Essen SCHULUNG Sicherheitsbeauftragter 07.+14.11.15, Bad Oeynhausen KONFERENZ 11. GCC – German Conference on Chemoinformatics KURS Brandschutz im Tank- und Gefahrgutlager FACHTAGUNG 15. Netinforum Gewässerund Explosionsschutz 08.–10.11.15, Fulda 16.11.15, Essen 18./19.11.15, Augsburg T.A. Cook Conferences, Tel. 030/884307-0, www.tacook.de Vega, Tel. 07836/50-0, www.vega.com VDI Wissensforum, Tel. 0211/6214-201, www.vdi-wissensforum.de Kötter, Tel. 05971/9710-65, www.koetter-consulting.de Haus der Technik, Tel. 0201/1803-1, www.hdt-essen.de Denios, Tel. 05731/753-266, www.denios.de GDCh, Tel. 069/7917-485, www.gdch.de/fortbildung Haus der Technik, Tel. 0201/1803-1, www.hdt-essen.de Tüv Süd, Tel. 089/5791-2410, www.tuev-sued.de/akademie 8 VERFAHRENSTECHNIK 10/2015

LMT Group eröffnet internationales Kundenzentrum Im September eröffnete die LMT Group feierlich das neu errichtete Kundenzentrum ihrer Maschinenbau-Division Fette Compacting am Standort Schwarzenbek. Nach knapp einem Jahr Bauzeit sind auf rund 4000 m 2 modernste Test- und Abnahmeräume für Tablettenpressen und Büroflächen entstanden. In den Jahren 2010 bis 2014 hat die LMT Group ca. 100 Mio. EUR in die Entwicklung der Unternehmensgruppe investiert, davon knapp 40 Mio. EUR in die Infrastruktur des Standortes in Schwarzenbek. Mit der Eröffnung des Kundenzentrums für Fette Compacting, Weltmarktführer für Tablettiertechnologie, führt die Unternehmensleitung ihre umfassende Erneuerungsstrategie konsequent fort. „Unser Neubau ist nicht nur mit ca. 13 Mio. EUR das größte Einzelinvestment in der Geschichte der LMT Group, er bringt vor allem die von der Gesellschafterfamilie getragene Unternehmensstrategie zum Ausdruck, konsequent in Innovationen, Effizienz und Kundennähe zu investieren“, so Olaf J. Müller, Sprecher der Geschäftsführung der LMT Group und Geschäftsführer von Fette Compacting, „und ist damit ein klares Bekenntnis zu Schwarzenbek als Technologie-Standort“. Grundlage hierfür bildet die nachhaltig erfolgreiche Geschäftsentwicklung der LMT Group in den vergangenen Jahren. Das zeigt sich auch in den Mitarbeiterzahlen am Standort: Seit 2010 ist die Belegschaft in Schwarzenbek kontinuierlich gewachsen, durch Investitionen wurden neue Arbeitsplätze geschaffen. Insgesamt arbeiten heute rund 1000 Mitarbeiter am Standort, damit ist die Gruppe der größte Arbeitgeber im Landkreis Herzogtum Lauenburg. „Nachhaltigkeit bestimmt unser Denken und Handeln“, unterstreicht die Gesellschafterin Regine Bengel die Bedeutung des Neubaus. „Mit der Investition in das neue Kundenzentrum von Fette Compacting stärken wir langfristig den Standort Schwarzenbek und deren Innovationskraft im weltweiten Kompetenz-Netzwerk der Fette Compacting.“ Mit dem Neubau stellt Fette Compacting die weltweit modernsten Testund Abnahmeräume für Tablettenpressen bereit. Kunden aus der Pharma-, Food- und Chemieindustrie haben die Möglichkeit, in den Räumen sämtliche Abnahmeschritte nach dem Verfahren für Werksabnahmen (Factory Acceptance Test, FAT) zu begleiten. Durch die Prüfung aller Maschinenfunktionen und die Pressversuche unter produktionsnahen Bedingungen gewährleistet Fette Compacting, dass die Anlagen bei den Kunden prozesssicher und effizient arbeiten. In einem weiteren Bauabschnitt, der sich direkt anschließt, werden außerdem ab 2016 zusätzliche Flächen für die technische Abteilungen geschaffen. www.fette-compacting.de

Ausgabe