Aufrufe
vor 11 Monaten

Verfahrenstechnik 10/2015

Verfahrenstechnik 10/2015

ProduktInnovationen

ProduktInnovationen Schüttgut AnzLED_VT 90 x 60 mm Lumiglas Schauglas-Leuchten. LED. Hohe Leistung. Extreme Lichtausbeute. 15 W. info@lumiglas.de www.lumiglas.de F. H. Papenmeier GmbH & Co.KG Telefon 02304-205-0 Mischanlagen als AnlagenmoduL Rührmaschine Armaturen Messtechnik Verrohrung Stahlbau Prozessleittechnik www.stc-engineering.de info@stc-engineering.de STC.indd 1 28.09.2015 15:44:48 Mit Wassernebel Staub effektiv bekämpfen Beim stationären Nebolex Umwelttechnik System wird Wasser mit Druckluft in selbstansaugenden Sprühnebelköpfen in feinste Wassertröpfchen zerrissen. Durch die so entstandene größere Gesamtoberfläche des Wassers ist es möglich, wesentlich mehr in der Luft wirbelnde Staubpartikel zu binden und die Staubentstehung auf ein Minimum zu reduzieren. So wird eine Nebelwand exakt während der Staubentstehung aufgebaut. Der flüchtige Staub nimmt beim Durchdringen der Nebelbarriere Feuchtigkeit auf, fällt durch das erhöhte Gewicht ab und wird weiterverarbeitet. Eine weitere Möglichkeit ist es, den Nebelstrahl zielgerichtet ins Material zu lenken: Das staubaktive Material wird durchdrungen und Staub wird vor seiner Entstehung gebunden. Beide Varianten der Staubbindung können auch problemlos miteinander verbunden werden. Die Nebelturbine ist für Montage an Hallendecken oder an stehenden Stahlträgern gefertigt, horizontal nach rechts und links schwenkbar, auch der Neigungswinkels ist per Fernbedienung einzustellen und steuerbar. So kann eine großflächige Nebelebene erzeugt werden. Halle 6, Stand R35 www.nebolex.de Papenmeier.indd 1 12.05.2014 16:21:23 WESTINGHOUSE StärktIhren Prozess Verschleißfeste Kugelweiche • Konstruiert zur Zusammenführung und Verteilung von abrasiven Produkten im pneumatischen Fördersystem • Geeignet für Systeme mit hohen Drücken und Temperaturen • Das Gehäuse ist aus zähem Grauguss (Kugelgraphit) gefertigt • Dichtungen können ohne Demontage der Weiche ersetzt werden • ATEX 94/9/EC konforme Ausführungen lieferbar Jede Herausforderung ist eine versteckte Gelegenheit DMN Schüttguttechnik GmbH E dmn@dmn-sgt.com T +49 4181 931 40 www.dmnwestinghouse.de COMPONENTS FOR BULK SOLIDS HANDLING Automation von Dreharmaturen Der jeweilige Zustand von Armatur und Anlage sowie die Funktionalität beeinflusst deren Zusammenstellung. Dazu sind neben den im Prozess entstehenden Ablagerungen und den äußeren Bedingungen auch die Zugänglichkeit und der Bauraum wichtige Kriterien. Nach bisheriger Erfahrung sind externe Verschlauchungen und Verrohrungen störanfällig und verursachen zu einem hohen Prozentsatz Druckluftverluste. Zur Reduzierung von Schnittstellen und Integration von Komponenten in die Anlage wurde der Schwenkantrieb Actubar mit einer pneumatischen Schnittstelle in der Antriebsoberseite entwickelt. Passende Steuerungskomponenten bedienen gleichzeitig beide Schnittstellen. Dieser Aufbau ist sicher, kompakt und verlängert Serviceintervalle. Auf gleicher Basis wurden dezentrale Steuerungen mit integrierter Druckmessung entwickelt, um damit die häufig in der Schüttgutherstellung und -verarbeitung eingesetzten Armaturen mit aufblasbarer Dichtung zu automatisieren. Die Funktion und die Lebensdauer der Armatur werden deutlich verbessert, indem beim Schließund Öffnungsvorgang der Armatur der Ablauf so gesteuert wird, dass keine abrasiven Medien mehr in der Dichtung verbleiben. Dies verhindert Beschädigungen und daraus folgende Undichtigkeiten der aufblasbaren Dichtung. Halle 6, Stand R07 www.bar-gmbh.de 26 VERFAHRENSTECHNIK 10/2015 DMN.indd 1 28.09.2015 14:51:33

Hohe Flexibilität einer Siebmühle durch mobiles Konzept Die Oscillowitt kann als rotierende oder oszillierende Siebmühle zum schonenden Vermahlen von wärmeempfindlichen Produkten verwendet werden. Der Bediener hat die Möglichkeit, die auf einer Hubsäule montierte Mühle irgendwo im Produktionsraum anzudocken, mit einem Knopfdruck das Gerät auf die gewünschte Höhe zu bringen und es als offenes oder geschlossenes System in eine bestehende oder neue Anlage einfach zu integrieren. Die Dispergierköpfe der Oscillowitt können in Minutenschnelle ausgewechselt werden, ein weiteres Plus in Richtung Flexibilität. Die Monoblock- Bauweise der Mahlkammer ohne Spalten mit einem nahtlos ins Gehäuse eingebauten Auslauftrichter verhindert wirksam Produktstaus. Die Oszillation mit leicht überlagerter Rotation stellt sicher, dass der Rotor auf allen Seiten gleichmäßig zum Einsatz kommt, wodurch die Betriebsdauer verlängert wird. Die Betriebssicherheit ist nach den Containment-Anforderungen bis zu einem Level von OEB5 (< 1µg/m 3 ) gewährleistet. Halle 4, Stand A24 www.frewitt.ch Auflockerungsventile zum schnellen Entleeren von Silos Die Auflockerungsventile von Solimar Pneumatics/ Gardner Denver verbessern das Fließverhalten von Schüttgütern in Silos, Trichtern etc. Ein gerichteter Luftstrom entlang der Trichterwand − kombiniert mit leichten Vibrationen – gewährleistet einen beständigen Produktfluss. Somit werden Brücken- und Schachtbildungen oder Verfestigungen verhindert. Durch das Radialkamm-Design sind die Auflockerungsventile sehr robust und reißfest. Das Ventil liegt immer eng an der Silowand an und verhindert ein Verstopfen der Luftleitung. Der Verschleiß ist daher sehr gering und eine hohe Prozesssicherheit ist gegeben. Die Ventile sind in Silikon und EPDM bis 175 °C (lebensmittelecht mit FDA-Zulassung) und in einem hochtemperaturbeständigem Silikon bis 230 °C lieferbar. Auch sind sie in staubexplosionsgefährdeten Bereichen der Zonen 20, 21 und 22 einsetzbar. Die Haltebolzen sind je nach Anforderung in Edelstahl, Aluminium oder Normalstahl ausgeführt. Halle 4, Stand F09 www.gd-transport.com Big-Bag-Anschlusssystem mit Vibrationssieb Die Big-Bags werden durch verfahrbare Hebezeuge an das Big-Bag-Anschlusssystem transportiert und dort auf eine Sicherheitsplattform gesetzt. Der Bediener stülpt den Big-Bag- Auslauf über den Einlaufstutzen und senkt die Anpressscheibe ab. Dadurch wird der Auslauf festgeklemmt und abgedichtet und die Verschlussschnur am Big-Bag kann geöffnet werden. Um eine Straffung des Auslaufes zu erreichen, wird der Big-Bag bei Bedarf durch das Hebezeug angehoben. Um eine hohe Betriebssicherheit im nachfolgenden System sicherzustellen, werden etwaige Fremd- und Grobgutanteile durch einen Siebeinsatz im Vibrationsgehäuse aus dem Produktstrom ausgesondert. Zur Reduzierung der Stillstandszeiten nach einem Produktwechsel oder bei anstehenden Reinigungs- und Kontrollarbeiten, wurde die Einheit so konzipiert, dass sie mit wenigen Handgriffen zerlegt werden kann. Halle 5, Stand I19 www.azo.de Fördergeräte im modularen Baukastensystem Die Fördergerätelinie Metro G bietet dank eines modularen Baukastensystems eine Anpassung an jede Applikation. So lässt sich etwa ein Standardgerät durch spezielle Membran-Vakuumventile zu einer Reinraumversion erweitern. Ein Entstaubungsmodul ermöglicht eine Feinst- Entstaubung am Ende des Förderprozesses zum Schutz eines nachfolgenden Verarbeitungsprozesses mit besonders hohen Anforderungen an die Beschaffenheit des Materials. Für Materialien mit einem schwierigen Abscheideverhalten stehen weiterhin Module mit einem tangentialen Materialeinlass zur Verfügung, die mit einem Zyklon-Effekt arbeiten. Halle 6, Stand R32 www.motan-colortronic.de

Ausgabe