Aufrufe
vor 3 Wochen

Verfahrenstechnik 1/2021

  • Text
  • Digitalisierung
  • Digitale
  • Betrieb
  • Wasserstoff
  • Laut
  • Einsatz
  • Anlagen
  • Hersteller
  • Unternehmen
  • Verfahrenstechnik
Verfahrenstechnik 1/2021

BETRIEBSTECHNIK Um die

BETRIEBSTECHNIK Um die Ecke gedacht Hebehilfen verbessern Ergonomie und Effizienz Vakuumheber werden eingesetzt, wenn es beim Hantieren mit schweren Lasten neben Sicherheit und Ergonomie auf die Geschwindigkeit ankommt. Ein Lebensmittelhersteller nutzt das Hubgerät in der Verwiegung von Zutaten. Autorin: Sabrina Burk, Marketing Manager, Best Handling Technology, Heuchelheim Wenn spezialisierte Unternehmen mit hohen Ansprüchen an ihre Produkte in den eigenen Maschinenpark investieren, findet das in der Regel ebenfalls auf dem höchsten qualitativen Level statt. Denn nur mithilfe der besten marktverfügbaren Systeme lässt sich auf Dauer eine Qualität etablieren und sicherstellen, die sich gegen den Wettbewerb durchsetzt. Der Lebensmittelhersteller Dr. Schär aus Südtirol legt seit beinahe 40 Jahren bei der Produktion glutenfreier und ernährungstherapeutischer Lebensmittel strenge Qualitätsrichtlinien an, um das Leben von Menschen mit besonderen Ernährungsbedürfnissen zu verbessern. Aus diesem Grund macht man hier bei der Anschaffung neuer Maschinen und Komponenten keinerlei Kompromisse. So war es für das Unternehmen nur konsequent, sich auf der Suche nach einer neuen Handling-Lösung für einen Anbieter zu entscheiden, der sich nicht nur der Erleichterung der Arbeitswelt möglichst vieler Menschen, sondern insbesondere auch der Qualität der eigenen Produkte verpflichtet hat. Für die Lieferung eines modernen Vakuumhebers für den Standort Ebsdorfergrund wurde daher das hessische Unternehmen Best Handling Technology ausgewählt. Anspruchsvolle Wende Das gelieferte Vakuum-Hubgerät vom Typ EzzFast ist für Lasten bis 35 kg ausgelegt und wurde über einen Wand-Schwenkkran EzzLink eco fest an einem T-Träger im Bereich Komposition der Backwaren instal- 34 VERFAHRENSTECHNIK 01-02/2021 www.verfahrenstechnik.de

BETRIEBSTECHNIK 01 02 01 Der Sackgreifer wurde mit einem Gelenk versehen, damit die Säcke um 90° gedreht und aufgerichtet werden können 02 Zur Bewegung von Kartons verfügt das System über eine Schnellwechselkupplung liert. Mittels eines Aluminiumauslegers ist das System in der Lage, Säcke mit Backmischungen im Radius von 400 cm aufzunehmen und anschließend neben einer Waage abzusetzen. Von der konstruktiven Warte aus betrachtet war diese scheinbar einfache Aufgabe jedoch anspruchsvoll, denn die Säcke müssen liegend aufgenommen werden, am Kranarm hängend gedreht und aufrechtstehend zur Verwiegung abgesetzt werden. Dann werden die Säcke geöffnet und ein Teil der pulverförmigen Backmischung wird entnommen, bevor der teilentleerte Sack erneut angehoben und auf einer Palette zur Zwischenlagerung abgesetzt wird. Das wiederum bedeutete, dass eine technisch aufwändige Lösung gefunden werden musste. Die Ingenieure konnten die Kundenforderung schließlich erfüllen, indem sie den Sackgreifer mit einem Gelenk versehen haben, mit dem die Säcke um 90° gedreht und aufgerichtet werden können. Zur Bewegung von Kartons verfügt das System außerdem über eine Schnellwechselkupplung, die den Austausch der passenden Endeffektoren innerhalb kürzester Zeit und mit minimalem personellem Aufwand ermöglicht. Präzise Maßanfertigung „Wir freuen uns, dass wir Dr. Schär mit der angebotenen Kombination das ideale System zur ergonomischen Handhabung der unterschiedlichen Gebinde für den Kompositionsbereich anbieten konnten und sind zuversichtlich, unseren Marktanteil in diesem Segment mittelfristig weiter auszubauen“, kommentierte auch Best Handling- Geschäftsführer Winfried Kaiser angesichts der Inbetriebnahme im Herbst 2020. Die eigentliche Herausforderung für die Spezialisten der Best Handling Technology bestand jedoch nicht in der Handling-Aufgabe an sich, sondern in den Gegebenheiten vor Ort, am vorgesehenen Arbeitsplatz beim Kunden. Denn hier war für die Installation der Säule eines ursprünglich geplanten Säulenschwenkkrans kein Platz, daher musste das Trägersystem neu überdacht und angepasst werden. Letztendlich wurde die Halterung des Wandschwenkkrans an einen schräg verlaufenden Doppel-T-Träger montiert. Mit einer entsprechenden Unterkonstruktion, deren Auslegung und Herstellung ebenfalls Teil des Lieferumfangs war, konnte so die nötige Begradigung erreicht werden. Uwe Brandt, Fachkraft für Arbeitssicherheit am Standort Ebsdorfergrund, zeigte sich mit der Lösung zufrieden: „Für uns sind unsere Mitarbeiter das wertvollste Kapital. Um zwei gleichgestellten Mitarbeitern den Arbeitsplatz auch für die nächsten Jahre erhalten zu können, waren wir auf der Suche nach einer Hebehilfe, die auch die Grundpfeiler unserer Firmenphilosophie – Verantwortung, Fortschritt Durch ein Gelenk am Greifer lassen sich die Säcke um 90° drehen und aufrichten und Nähe – widerspiegelt. Um unserer Verantwortung für die Mitarbeiter nachkommen zu können, waren wir daher an einer an die Gegebenheiten vor Ort angepassten Konstruktion interessiert. Best Handling Technology konnte uns eine solche maßgeschneiderte Lösung präsentieren, die allen Ansprüchen gerecht wird. Vorab konnten unsere Mitarbeiter all ihre Wünsche an die neue Anlage einbringen und vor Ort beim Anbieter testen. So entstand in einem dynamischen Prozess eine Lösung, die auch im Arbeitsalltag angenommen wird.“ Fotos: Best Handling Technologies www.besthandlingtechnology.com www.verfahrenstechnik.de VERFAHRENSTECHNIK 01-02/2021 35

Ausgabe