Aufrufe
vor 6 Monaten

Verfahrenstechnik 1-2/2018

Verfahrenstechnik 1-2/2018

VERFAHREN UND ANLAGEN

VERFAHREN UND ANLAGEN Verlustfreie Kompaktierlösung Kompaktierung, also das Verdichten von Pulver zwischen zwei synchronisierten, gegenläufigen Walzen, kommt in der Prozesstechnik häufig zum Einsatz: etwa zur Erhöhung des Schüttgewichts feiner Stoffe oder zur Vermeidung von Staub. Der neue Pharmapaktor der Baureihe C 80 zeichnet sich nach Angaben des Herstellers durch einen sehr kleinen Walzendurchmesser von nur 80 mm aus. Es wird eine gewohnt hohe Linienpresskraft von 6 kN/cm erreicht. Die Dimensionierung der Walzen und eine zwischen 0,5 und 2,0 mm einstellbare Walzenspaltbreite ermöglichen die weitestgehend verlustfreie Kompaktierung geringer Produktmengen ab ca. 50 g in der vergleichbaren Qualität zu einer größeren Maschine. Ein Vorteil: die Entwicklung neuer Anwendungen ist mit deutlich weniger Material möglich. Der Einspareffekt macht sich vor allem bei teuren und knappen Rohstoffen spürbar bemerkbar. Darüber hinaus erlaubt die Konstruktion die Verarbeitung kleinster Partikel, sodass insbesondere die Pharmabranche damit auf den allgemeinen Trend zu immer feineren Korngrößen reagieren kann. Die Maschine kann sowohl kontinuierlich als auch batchweise betrieben werden. Die Durchsatzleistung liegt bei 5 bis 30 kg/h. www.hosokawa-alpine.com Gase mischen per Fernbedienung Witt-Gasetechnik, präsentiert mit dem Gasmischer MG50- MEM+ ein modernes Mischsystem für zwei bis drei Gase und höhere Durchflüsse, das sich einfach aus der Ferne bedienen lässt. Die Ansteuerung kann per PC, SPS oder Maschinensteuerung erfolgen. Alle Parameter lassen sich komfortabel aufrufen, einstellen, abfragen und dokumentieren. Neu ist auch ein zusätzliches Touchscreen-Display. An diesem kann der Anwender direkt vor Ort die aktuellen Einstellungen überprüfen und zudem die Geräteparameter verändern. Der neue Gasmischer arbeitet mit motorbetriebenen Ventilen, die elektronisch angesteuert werden. Das erhöht die Qualität in der Gasanwendung: Nicht nur erfolgt die Gemischeinstellung im Vergleich zur Einstellung per Hand äußerst präzise. Weniger als drei Sekunden werden benötigt, um das gewünschte Gemisch fließen zu lassen. Generell lässt sich die Gasmischung in Schritten von 0,1 % einstellen. Bei maximal 20 bar Eingangsdruck erzeugt die Anlage eine Mischgasleistung von bis zu 70 Nm³/h bezogen auf Luft. Alle technischen Gase mit Ausnahme toxischer, brennbarer oder aggressiver Gase sind mischbar – wahlweise zwei oder drei Gase. Eine integrierte Überwachung des Gaseingangs, die bei zu niedrigem Druck einen Alarm erzeugt oder einen potenzialfreien Kontakt schaltet, sorgt für zusätzliche Sicherheit. Zudem kann auch eine Gasanalyse mit dem Mischer kombiniert werden. www.wittgas.com Transfersystem für Pulver Gerade bei hochwirksamen Substanzen ist es wichtig, dass Ansätze von Wirkstoffen oder Chemikalien innerhalb eines Betriebes sicher transportiert werden können. Für diesen geschlossenen Transport von Feststoffen (Pulvern und Granulaten) unter Sterilbedingungen ist das EPTS (emissionsfreies Pulver-Transport- System) für kleine Wirkstoffmengen ausgelegt. Das System besteht aus einem schüttwinkeloptimierten Zentralbehälter, der jeweils auf der Befüllungs- und Entleerungsseite mit Klappenventilen ausgerüstet ist sowie einem passenden Baukasten von Anbau- und Verschlussteilen (Tri-Clamp). Das Wirkstoffvolumen kann je nach Durchmesser von 2 bis 220 l betragen. Das am EPTS angebrachte CIP-System sorgt für die 100%ige Entleerung und für eine Reinigung des Gesamtsystems ohne Emissionen. Optional ist das EPTS lieferbar in Hastelloy oder mit Halar-Beschichtungen. Ebenso können neben Silikon unterschiedliche Dichtungsmaterialien wie EPDM oder PTFE (FDA-konform) verwendet werden. www.bolz-intec.com Schüttgutförderung mit Vakuum Als Ergänzung zum bewährten Programm der Dünn- und Dichtstromförderungen baut Gericke auch sein Angebot von Vakuumfördersystemen aus. Vakuumförderung kann eine vorteilhafte Lösung sein, wenn Schüttgüter bis zu einer Distanz von 30 m gefördert werden müssen, und lässt sich für viele sehr unterschiedliche Materialien einsetzen. Die Systeme erfüllen die höchsten Anforderungen, die in Lebensmittel-, Chemie- und Pharmaanwendungen an Hygiene und Sicherheit gestellt. Alle Systeme sind Atex-zugelassen für Staub, optional zum Teil auch für Gas. Das Vakuum kann mittels Vakuum-Ejektoren oder mit einer mechanischen Pumpe erzeugt werden. www.gericke.net 18 VERFAHRENSTECHNIK 1-2/2018

Hocheffiziente Kältemaschinen Standardmäßig sind alle Aries-Tech-Kaltwassersätze mit vier hermetischen Scroll-Verdichtern in Tandemkonfiguration ausgestattet, die in zwei getrennten Kältekreisen mit R 410A als Kältemittel arbeiten. Die verbauten Plattenverdampfer bestehen aus mit Kupfer gelötetem Edelstahl und die Verflüssigungsseite wird mit zwei Registern realisiert, die lufttechnisch völlig unabhängig voneinander jeweils mit einem der beiden Kältekreise verbunden sind. Axialventilatoren mit sichelförmigen Flügeln aus Aluminimumdruckguss sorgen für effiziente und geräuscharme Abführung der Wärmelast. Die Steuerung der Kaltwassererzeuger erfolgt über die Benutzeroberfläche des X Drive Mikroprozessor-Reglers, der über das Modbus-Protokoll RS485, per Ethernet-Schnittstelle oder dem von MTA entwickelten X Connect zur Fernüberwachung und Parametrierung verbunden werden kann. Die Kälteanlagen können mit Rohrbündelverdampfern, Einzel- oder Doppel-Wasserpumpen, internen Speichertanks, elektronischen Expansionsventilen, Kompressor-Absperrventilen, Sanftanläufern, Frostschutzheizungen und Kits zur Fernbedienung ausgestattet werden. Besuchen Sie uns auf der in Halle 4 / Stand G23 FÖRDERN DOSIEREN WIEGEN MISCHEN ABFÜLLEN LAGERN AUTOMATION Für mehr Infos: www.kitzmann-gruppe.de EXPLOSIONS- SCHUTZ Verfahrenstechnischer Anlagenbau für höchste Ansprüche! Made in Germany www.mta.de Servicefreundliche Entstaubungstechnik Weltneuheit für den explosionsgefährdeten Bereich Kitzmann.indd 1 29.01.2018 10:42:54 Ein Messehighlight auf der Powtech war die neue Siloentstaubungsanlage am Stand der Firma Donaldson. Mit einer Höhe über Silo von nur 532 mm (geschlossen) und 1 050 mm (geöffnet) ist sie deutlich kleiner im Vergleich zu herkömmlichen Siloentstaubungsanlagen und wiegt als komplette Plug&Play-Einheit nur 65 kg. Daraus ergeben sich speziell für pneumatisch befüllte Speichersilos mit Luftdurchsatz von bis zu 2 000 m 3 /h bei Montage und Wartung erhebliche Vorteile. Durch die kompakte und niedrige Bauweise der Anlage sind die Filter-Packs einfach und sicher zugänglich. Das spart Platz und reduziert den Wartungsbedarf und die Gefahren, die das Austauschen langer, verschmutzter Filtertaschen oder -patronen oben auf dem Silo mit sich bringt. Während bei den herkömmlichen Siloentlüftungslösungen bis zu sechs Filtertaschen den Silo hinauf- und hinunterbewegt werden müssen, benötigt die Siloentstaubungsanlage lediglich zwei Filter-Packs. www.donaldson.com OhmEx Industrielle Elektrowärme GmbH ist Ihr kompetenter Partner für elektrische Prozesserhitzer. Der kompakte und tragbare Lufterhitzer „The Bulldog“ ist mit nur 25 Kilogramm Gewicht perfekt für den ortsveränderlichen Einsatz in explosionsgefährdeten Zonen 1 & 2. Direkt vom Hersteller kann das Gerät mit einem bis zu 25 Meter langen Anschlusskabel als „Plug and Play“ Version geliefert werden. Durch einen flexiblen Anschluss-Schlauch können mit diesem Gerät punktuelle Bereiche beheizt werden. Somit dient es beispielsweise als Enteisung oder Beheizung von schwer zugänglichen Stellen. Auch ohne Schlauch ist die punktuelle Erwärmung durch den ca. 8 Meter langen Luftstrom optimal realisierbar. Die Einsatzbereiche für das nach ATEX, IEC Ex und CU-TR zertifizierte Gerät sind Onshore- und Offshore-Anwendungen, gas- und treibstoffgefährdete Areale, Flugzeughangars, Batterie- , Farb- und Munitionslager, Klär- und Biogasanlagen, petrochemische Anlagen, Reinigung sowie Trocknung von Tanks und viele mehr. Der Lufterhitzer „The Bulldog“ ist für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereiche der Zonen 1 & 2 in der Leistungsklasse bis 6 kW lieferbar. www.ohmex.de

Ausgabe