Aufrufe
vor 1 Jahr

Verfahrenstechnik 1-2/2016

Verfahrenstechnik 1-2/2016

MESSEN, REGELN,

MESSEN, REGELN, AUTOMATISIEREN I INTERVIEW Designprozesse beschleunigen CD-adapco entwickelt seit 35 Jahren Engineering-Lösungen Herr Ravindra, die Firma CD-adapco gibt es seit mittlerweile 35 Jahren. Können Sie kurz die Unternehmensgeschichte skizzieren? CCM+ und auf weitere Produkte, die das Engagement des Unternehmens für die Bereitstellung verbesserter Engineering- Lösungen unter Beweis stellen. Im September dieses Jahres verstarb der Präsident, CEO und Mitbegründer Peter „Steve“ Mac- Donald. Sharron L. MacDonald hat als Interim President und CEO weltweit die Nachfolge von Steve MacDonald angetreten. Ganz aktuell haben wir mit Siemens eine Vereinbarung für die Übernahme der Anteile von CD-adapco geschlossen (s. dazu Bericht auf S. 6). Welche Produkte bieten Sie denn für Ingenieure in der Prozessindustrie an? Und welche Vorteile haben Ihre Produkte für den Anwender? Die Lösungen von CD-adapco ermöglichen es, verfahrenstechnische Prozesse zu simulieren, um auf Basis der Ergebnisse Anlagen zu planen, zu konstruieren, zu optimieren und Fehlverhalten zu verstehen. Die Software berechnet ein realitätsnahes Abbild von Misch- und Reaktionsprozessen, Stoffund Wärmeübertragungen. Simulationen ermöglichen es zudem, beim Scale-up eines im Labor entwickelten Prozesses auf den Industriemaßstab die Anzahl notwendiger Experimente zu verringern. Star- CCM+ ist in der Lage, Verbrennungsvorgänge ebenso zu simulieren wie Polymerisation oder das Verhalten von Partikeln in Gasen oder Flüssigkeiten. Da sich im Rechenmodell die Geometrie und die Betriebsparameter der zu untersuchenden Anlage sehr schnell ändern lassen, können Optimierungen, bei denen es um das beste Design oder die besten Parameter für einen bestimmten Prozess geht, ziel gerichtet und effizient durch geführt werden. Die Simulation bietet einen wesentlich detaillierteren Einblick in das Geschehen als Experimente. So lassen sich beispielsweise in einem Rührreaktor Zonen, in denen sich durch Strömungswirbel Material absetzt, genau erkennen und die Geometrie so ändern, dass eine gleichmäßigere Vermischung Ravindra Aglave, Director, Chemical Process Industry, CD-adapco, Houston, USA 2015 feierte CD-adapco ein Jubiläum: Das Unternehmen blickt auf 35 erfolgreiche Jahre in der Entwicklung technischer Simulationssoftware zurück. Im Jahr 1980 erkannten Steven MacDonald, Bill Wheeler und Marc Whittlesey einen Markt für Ingenieure, die Probleme hinsichtlich Turbulenz, Wärmeübertragung und Verbrennungsprozessen schnell und präzise lösen mussten. Das Unternehmen CD-adapco entstand als Antwort auf diese Nachfrage. Eine Gruppe von Erfindern entwickelte die erforderlichen Verfahren, mit denen diese Technologien vorangebracht und die Welt der Ingenieurarbeit revolutioniert wurde. Nach nunmehr 35 Jahren definiert CD-adapco den Branchenstandard in der Entwicklung von Simulationssoftware. Wir konzentrieren uns weiterhin auf unser Vorzeigeprodukt Starerreicht wird. Komplexe Simulationen umfassen auch Mehrphasen-Strömungen mit unterschiedlichen Strömungsregimen, bei denen eine Phaseninversion auftreten kann. Darüber hinaus können auch Prozesse mit viskoelastischen Fluiden und Fluid- Struktur-Interaktion simuliert werden. Zur Achema in Frankfurt hat CD-adapco die Freigabe der Software „Dars v2.10“ bekannt gegeben. Welchen Nutzen hat das neue Release für den Kunden? „Dars“ ist ein Simulationswerkzeug zur Untersuchung des Einflusses von detaillierter Chemie anhand idealisierter chemischer Reaktoren und Flammen. Die Kraftstoffbibliotheken, die man mit „Dars“ erstellt, können in „Star-CD“ und „Star- CCM+“ verwendet werden, um den Einfluss detaillierter Chemie und der Kraftstoffzusammensetzung zu untersuchen. Im „Dars“-Release V2.10 lag der Fokus der Entwicklung auf der Erstellung der Bibliotheken, in denen die Chemie hinterlegt wird. Diese ermöglichen es, detaillierte Informationen über chemische Vorgänge in einem rechenzeitoptimierten Format ab zulegen. So lässt sich die Verwendung aufwändiger Modelle vermeiden, weil es sehr einfach ist, neue Bibliotheken für einen neuen Treibstoff, eine Treibstoffmischung oder eine Parameterspanne zu erstellen und zu nutzen. Neue Konzepte lassen sich früher im Entwicklungsprozess testen. Das allerneueste Release „Dars“ 2.12 macht HPC-Lizenzen überflüssig. Analysen von Verbrennungscharakteristiken für verschiedene Kraftstoffe und die Erzeugung von Verbrennungsbibliotheken können jetzt effizient mit einer unbegrenzten Anzahl von CPUs und nur einer „Dars“-Lizenz erstellt werden. Stabilität und Benutzerfreundlichkeit von Dars v2.12 wurden durch verschiedene Neuerungen verbessert, die die Handhabung sowie die Durchführung der Berechnungen erleichtern. Wenn man es genau nimmt, erfüllen Chemieingenieure mit „Dars“ die Vision des Prometheus. Mithilfe der Simulation verstehen wir langsam die Wildheit der Verbrennung und der Kinetik chemischer Prozesse. Damit können wir schneller bessere Prozesse und Anlagen entwickeln. Ich kann nicht in die Zukunft sehen, aber ich freue mich, ein Teil davon zu sein! (eli) www.cd-adapco.com

Gestatten: Die neue Weltklasse! VEGA, der Weltmarktführer in der Füllstandmessung mit Radar, steht kurz vor der Präsentation eines neuen Stars am Sensor-Himmel! Machen Sie sich bereit für die Technologie der Zukunft. Seien Sie gespannt auf eine Messgeräte-Generation voll neuer Möglichkeiten. Wir halten Sie auf dem Laufenden! www.vega.com

Ausgabe